Osterdeko Upcycling

Osterdeko Upcycling

Enthält Werbung

Die Osterdeko ist fällig. Es gibt bei uns nie besonders viel davon, aber ein wenig muss doch sein. Dabei ist diese typische Deko in Pastellfarben kunterbunt zusammengewürfelt und meist ein wenig kitschig mit Küken, Häschen, Schleifchen und Marienkäfern so gar nicht meine Welt.

Essen und trinken wie in alter Zeit

Lockdown macht dick

Enthält Werbung

Der Lockdown hat definitiv Einfluss auf die Figur. Wenn man nicht Hölle aufpasst, macht er dick. Ich für meinen Teil ertrinke gerade in Langeweile und gehe mit selbst zeitweise gehörig auf den Keks. Ich weiß, ich jammere auf hohem Niveau. Aber ich habe keine Kinder im Homeschooling, arbeite sowieso von zu Hause aus und gehe als Risikopatientin kaum vor die Tür. Irgendwann macht der ewig gleiche entspannte Trott aber echt keinen Spaß mehr.

Schwarm Stare

Plant Love gegen Winterblues

enthält Werbung

Wenn draußen die Kälte einzieht, und das allerletzte Herbstlaub auf dem Boden zu Matsch wird, dann ist Dezember. Meteorologisch schon Winter. Draußen herrscht die Tristesse, die früher, also vor der Klimaerwärmung, mal Novembergrau genannt wurde. Grauer geht es kaum noch, dazu Nieselregen und knapp über Null Grad. Düster. Optisch und für die Stimmung – ganz besonders dieses Jahr. Dann plötzlich am Nachmittag vor dem Fenster infernalischer Lärm. Was zum Henker ist das?

88 verblüffende Pflanzen

Werbung

Nur weil ein Buch schon etwas länger auf dem Markt ist, ist es nicht weniger spannend.

Das beweist mir gerade  “88 verblüffende Pflanzen  – Die erstaunlichen Kniffe unserer Blumen, Sträucher und Bäumevon Bruno P. Kremer.

Rasen Dürre

Dürre ohne Ende mit Buchbesprechung

Werbung

Vor ein paar Tagen ist mir wieder mal ein Buch aus dem Ulmer-Verlag ins Haus geschneit. “Genießen statt Gießen”. (Danke dafür.)

Der Titel verrät schon, es geht um Gartenanlagen, die mit sehr wenig Wasser klar kommen. Erschienen ist das Buch bereits im Januar 2018. Wenn ich jetzt noch von einer gewissen Vorlaufzeit von vielleicht einem Jahr oder mehr ausgehe, vermute ich, die Autorin  hatte das perfekte Zufallstiming oder eine magisch Glaskugel.