Schreibtischblümchen

Wenn Blogger ihre Tage haben.

Manchmal, wenn ich mich so durch die Gartenblogs klicke, stoße ich auf Dinge die ich einfach nicht verstehe. Immer wieder kehrende Artikel mit festgelegten Themen. Meist sind diese Artikel an bestimmte Wochentage gebunden. Damit aber auch die dazugehörigen Handlungen.

Ein Beispiel: “Freitagsblümchen”. Ehrlich ich habe da einfach keinen Draht für.

Stauden in Töpfen

Das Beet musste weg

Ich bin ja wirklich für so viele Beete wie möglich im Garten. Große Rasenflächen erscheinen mir nur in Fußballstadien oder als Liegewiesen in Parks und Schwimmbädern sinnvoll. Ansonsten machen die Arbeit. Dauernd mähen, bewässern, vertikutieren. Wozu?

Hang mit Veilchensammlung bepflanzen

Einen Hang zu bepflanzen ist nicht die einfachste aller Aufgaben die man in einem Garten haben kann. Hänge haben durch ihr Gefälle das Problem der Wasserversorgung. Je steiler der Hang um so trockener. Dazu kommt das Problem der Befestigung. Das heißt: Wenn es regnet läuft das Wasser gleich wieder ab. Wenn es stark regnet spült es auch gleich noch die Erde mit runter. Wenn dann noch ein großer Baum den Hang in den totalen Schatten legt ist die Situation ein bepflanzungstechnisches Desaster.

mit Leinenstreu mulchen

Mulchen mit Leinenstreu

Gestern wurde eine Lieferung im Vorgarten abgestellt, die dort auch bleiben darf. Sie ist im Küchengarten genau am richtigen genau am richtigen Platz. Also der Inhalt. Stehen bleiben kann der Riesensack hier natürlich nicht. Also erst mal ab ins Gartenhaus denn trockenes Lagern ist angesagt.