Essen und trinken wie in alter Zeit

Lockdown macht dick

Enthält Werbung

Der Lockdown hat definitiv Einfluss auf die Figur. Wenn man nicht Hölle aufpasst, macht er dick. Ich für meinen Teil ertrinke gerade in Langeweile und gehe mir selbst zeitweise gehörig auf den Keks. Ich weiß, ich jammere auf hohem Niveau. Aber ich habe keine Kinder im Homeschooling, arbeite sowieso von zu Hause aus und gehe als Risikopatientin kaum vor die Tür. Irgendwann macht der ewig gleiche entspannte Trott aber echt keinen Spaß mehr.

Von der Glasvitrine zum Schrank mit Geflechttüren Makeover

Schrank mit Geflecht Makeover

In unserem Wohnzimmer steht eine Glasvitrine. Sie ist wirklich schon uralt. Ich habe sie für meine erste eigene Wohnung gekauft. Damals, Anfang der 80er-Jahre ein wirklich teures Stück, da es solche Vitrinen im Handel kaum gab – außer im fast schon Luxussegment. Aber ich hatte mir genau so eine in den Kopf gesetzt. Der Preis schlug sich in der Qualität nieder. Bis heute ist sie vollkommen stabil, obwohl sie mehrere Umzüge mitgemacht hat.

Polsterbett neu beziehen Makeover

Bett Makeover

Unser Bett war in die Jahre gekommen. Die Form des Kopfteils ein wenig zu oldschool und der Stoff nicht mehr schön. Das bedeutet aber nicht, dass man gleich ein neues kaufen muss. An unserem Bett war die Grundsubstanz noch völlig in Ordnung. Die Matratzen haben wir zwischendurch ausgetauscht, nur an der Optik haperte es. Also habe ich es im Zuge der Schlafzimmerrenovierung  neu bezogen.

Schnee in Köln

Schnee in Köln

Gestern Abend ging es los. Der für unsere Gegend bis ins Flachland versprochene Schnee kam. Schnee in Köln ist eine echte Sensation, besonders seit das Klima immer wärmer wird. Deshalb habe ich auch nicht so recht daran geglaubt. Aber er kam nicht nur – er blieb auch liegen.

Schwarm Stare

Plant Love gegen Winterblues

enthält Werbung

Wenn draußen die Kälte einzieht, und das allerletzte Herbstlaub auf dem Boden zu Matsch wird, dann ist Dezember. Meteorologisch schon Winter. Draußen herrscht die Tristesse, die früher, also vor der Klimaerwärmung, mal Novembergrau genannt wurde. Grauer geht es kaum noch, dazu Nieselregen und knapp über Null Grad. Düster. Optisch und für die Stimmung – ganz besonders dieses Jahr. Dann plötzlich am Nachmittag vor dem Fenster infernalischer Lärm. Was zum Henker ist das?