Und jährlich grüßt das Samenkorn

Die grobe Planung für den Gemüse- und Kräutergarten steht. Nun geht es ans Aussäen.

Die Kiste mit den Gemüsesamen nach dem durchforsten was im kommenden Jahr Küche und Keller füllen soll.

 

P1070774-crop_1600x1600_1000KB

 

Einiges ist bestellt und wird hoffentlich bald geliefert. Aber ein paar Samen können in die Erde. Salate z.B. Die können auch niedrigere Temperaturen ab und daher schon bald ins Frühbeet gepflanzt werden.

 

 

P1070773_1600x1600_1000KB

 

 

Anders die Paprika und Chilis. Mit denen bin ich zugegebenermaßen dieses Jahr sehr spät dran. Aber ich hatte keine Lust in diesem Winter mit Zusatzlicht herum zu docktern. Daher die späte Aussaat in der Hoffnung, dass sie wegen der längeren Tage den Rückstand aufholen und kräftiger wachsen. Zumal ich sie nach dem Pikieren ja nun auch ins Gewächshaus bringen kann. Wird schon werden.

 

P1070775_1600x1600_1000KB

Die Aussaatschalen werden im über den Winter unordentlichen, Gartenhaus ausgegraben, gereinigt, mit frischer Aussaaterde befüllt und dann kann es losgehen.

 

P1070778_1600x1600_1000KB

In diese Schale kamen verschiedene Chili- und Paprikasorten. Nicht meht so viel wie in anderen Jahren. Ich habe mir ein wenig Mäßigung auferlegt. Das trifft auch auf die Auberginen zu . Nur drei Sorten sind es. Die langen typisch gefärbten ‘Long Toms’, die weißen und die runden pinken. Dazu erneut ein Versuch mit Okra. Dieses Mittelmeergemüse aus der Malvenfamilie habe ich vor drei Jahren schon mal versucht. Aber es braucht sehr viel Wärme. Der Sommer war nass-kalt. Das war also nichts. Inzwischen habe ich das Gewächshaus und ich werde es dort mit 2 – 3 Pflanzen versuchen. Vielleicht habe ich ja Glück. Also rein in die Erde mit den Samen.

 

In die zweite Schale kamen Salate und div. Sorten Basilikum – von Siam-Queen über Lime-Basilikum bis zu Salatblättrigem und Zimtbasilikum.

Dazu noch Radieschen und Rettiche ‘Ostergruß’ Ja, die ziehe ich auch seit Jahren vor und pflanze sie dann an Ort und Stelle. Das hat sich bewährt. Sie keimen gleichmäßig und wachsen, dank großem Pflanzabstand, gut heran. Direktsaat hat bei mir nie so wirklich gut geklappt.

Ach ja, Perilla habe ich noch gesät. Diese auch Schwarznessel genannte Pflanze sieht toll im Beet aus und bringt die in der asiatischen Küche weit verbreiteten würzigen Blätter. Einfach zu ziehen und zu pflegen und anspruchslos, kann Perilla sogar zwischen Sommerblumen und Stauden wachsen.

 

 

 

P1070780_1600x1600_1000KB

Die Saatreihen mit Basilikum und der Perilla werden nicht abgedeckt weil Lichtkeimer. Anders die Salate und Radies. Sie sind Dunkelkeimer und wollen abgedeckt werden. Dann noch mit feiner Brause angießen und fertig ist.

 

P1070783_1600x1600_1000KB

 

Beide Saatschalen stehen nun im ersten Stock auf der Fensterbank. Mit Blick auf den immer noch trostlosen Garten. Vielleicht spornt der Ausblick sie ja an zügig zu keimen und bald den Garten zu beleben.

 

P1070787_1600x1600_1000KB

Noch einen kurzen Blick ins Gewächshaus auf die Zitruspflanzen.

Die Calamondinorange hat Früchte ohne Ende angesetzt die nun reifen. Ziemlich sauer sind sie aber zum Naschen zwischendurch mag ich sie gerne.

P1070766_1600x1600_1000KB

 

P1070768_1600x1600_1000KB

Ich muss mir nur unbedingt mal eine Schere ins Gewächshaus legen, denn beim Pflücken reissen die Früchte oben auf. Die Stiele sitzen einfach zu fest an der Pflanze.

Auch die Zitrone kann weiter beerntet werden. Sehr viele hatte ich dieses mal. Ein paar kann ich noch ernten. Aber nicht alle. Meine griechische Freundin besteht darauf, dass immer mindestens eine Zitrone an der Pflanze bleiben muss. Als Mahnmal oder so. Sonst würden keine neuen Früchte in den nächsten zwei Jahren kommen. Na, dann mach ich das doch so. Schaden kanns ja nicht.

 

P1070765_1600x1600_1000KB

 

Zu meiner Freude tut sich was in der Schale mit den Echeverien. Blüten! Ich habe noch nie eine Echeveria erneut zum Blühen gebracht. Der kühle Platz im Gewächshaus scheint ihnen zu gefallen. Gut so.

 

P1070762_1600x1600_1000KB

 

 

2 thoughts on “Und jährlich grüßt das Samenkorn

  1. Wow, da schaut’s wieder toll aus! Das Calamondin-Foto schaut aus wie frisch aus Italien!

    Und deine Chili-Erdschale hat mich an einen leckeren Schokoladenkuchen erinnert. *lach* Viel Glück für deine Aussaat und einen warmen Sommer für die Paprikas + Chilis wünsch ich dir!
    Haaa, jetzt blühen schon die Echeverien bei dir. Top! Bei mir grad auch eine, man fasst es nicht.

    Liebs Grüßle
    Billa

Comments are closed.