Schubladenkommode DIY

Kommode für Bad DIY

Unverhofft kommt oft, und unverhofft kam vorletzten Samstag in Form einer Kommode.

Die stand in der Nachbarschaft aussortiert für den Sperrmüll. Ein optisches 0815-Ding mit drei Schubladen in heller Holzoptik. Griffe sind nie montiert worden, aber sie ist in top Zustand und die Schubladen laufen perfekt. Aber schön? Nein, schön ist sie wirklich nicht. Aber das kann man ja ändern. Man braucht nur die nötige Phantasie um sich das Endergebnis vorzustellen.

Dann die Überlegung wohin damit. Ein Platz war aber blitzartig gefunden. Denn im Bad hatte ich eine Ecke hinter dem Klo und neben der Waschmaschine wo ein kleines Tischchen stand, und im Sommer eine Tasche mit den deponierten Poolklamotten von Tochter und Anhang. Dazu der Mülleimer und die Klobürste. Als Gesamtensemble optisch immer chaotisch unaufgeräumt. Ein Kommode wäre da also genau richtig.

Weil ich mal wieder verpeilt war habe ich weder die Schmuddelecke noch die Kommode fotografiert. Das fiel mir erst ein als alles schon ziemlich verändert war. Aber Schmuddelecken könnt ihr euch vorstellen – und wie man anstreicht auch. Das ist nämlich als zweites – gleich nach der gründlichen Reinigung – mit der Kommode passiert.

Zwei Anstriche in Weiß mit Kreidefarbe. Nun sah sie so aus: Ordentlich aber langweilig.

 

Schubladenkommode DIY

 

Weiter bin ich an diesem Tag mangels Material leider nicht gekommen. Bestellt habe ich Muschelgriffe im Industriedesign. Im Farbton “Schwarzes Messing mit abgewetzt”. Die wurden ein paar Tage später geliefert.

Bei drei Schubladen mit je 2 Griffen lohnt sich die Anfertigung einer simplen Papierschablone. Die wird einfach mit zwei Streifchen Tape angeklebt und garantiert, dass die Griffe hinterher überall gleiche Positionen einnehmen. Das geht 10 x schneller und einfacher als bei jeder Schubladenfront neu zu messen.

 

Schubladenkommode DIY

 

Da Diese Griffe von außen aufgeschraubt werden musste ich nicht mal bohren – sehr praktisch. Die Schraubstellen habe ich aber mit einem kleinen Handbohrer angestochen. So geht es viel leichter durchs Furnier und die Schrauben verrutschen nicht.

 

Schubladenkommode DIY

 

Das Anschrauben geht dann ganz schnell und einfach. Erster Griff dran …

 

Schubladenkommode DIY

 

… und dann die restlichen. Sieht doch schon spannender aus.

 

Schubladenkommode DIY

 

So ist sie erst mal stehen geblieben. Denn noch etwas wollte ich haben, was aber nicht so auf Anhieb überall zu finden ist. Auf die Kommode sollte als Abdeckung eine richtig grobe, rustikale Holzbohle, der man ihr Alter und den Gebrauch ansieht. Heute habe ich sie gefunden. In Form einer Gerüstbohle, die mir unser Garagennachbar geschenkt hat. Für seinen Handwerksbetrieb war sie ihm zu abgenutzt und somit zu unsicher um sie noch am Gerüst zu verwenden. Für meine Zwecke war sie ideal. Die Tiefe stimmte, nur etwas lang war sie mit knapp zwei Meter fufzich dann doch.

 

Schubladenkommode DIY

 

Also ausmessen, anzeichnen, sägen.

Das war der Moment in dem ich mit eine Tischkreissäge, Kappsäge, Tauchsäge aber nicht wirklich eine Stichsäge gewünscht hätte. Das harte, dicke Holz macht richtig “Spaß” bis man da durch ist. Aber nach 15 Minuten wars geschafft.

 

Schubladenkommode DIY

 

Nun habe ich sie rundum geschliffen. Aber nicht zu tief. Sie sollte glatt und splitterfrei werden aber auf keinen Fall die schönen Altersspuren und die Patina verlieren.

 

Schubladenkommode DIY

 

Jetzt noch gründlich den Schleifstaub abfegen und noch mal mit einem feuchten Lappen drüber. Dabei spürt man auch falls noch unentdeckte Späne hochstehen sollten, und kann ggf. noch mal nachschleifen.

Nun kann die Platte montiert werden. Ich will sie nicht an die Kommode schrauben. So kann ich sie, wenn ich irgendwann meinen Rappel kriegen sollte, rückstandslos entfernen. Die Platte soll aber fest aufliegen ohne zu verrutschen. Ich habe dann diese Anti-Rutsch-Matte genommen, die man für kleines Geld in Euroshops bekommt. Die ist dünn und erfüllt ihren Zweck. Einfach vier Quadrate zuschneiden, auf die Ecken der Kommode legen und die Platte obendrauf. Das Eigengewicht reicht dann zum Fixieren.

 

Schubladenkommode DIY

 

Zum Abschluss gab es noch ein Finish mit Öl. Einfaches Olivenöl mit einem fusselfreien Lappen einmassieren. Besonders die gesägten und daher helleren Kanten passen sich dann farblich an wenn man sie gut ölt. Und im Bad ist Öl ein guter Schutz vor Feuchtigkeit.

 

Schubladenkommode DIY

 

Fertig ist meine neue Kommode. Die Gerümpelecke ist verschwunden. Die Badesachen, Klopapiervorräte und einiges andere haben ihren Platz gefunden. Und ich finde sie sehr gut gelungen.

 

Schubladenkommode DIY

 

Und das Holz bringt ein wenig Wärme ins sonst so funktionell kühle, weiße Bad. Fehlt noch eine Pflanze in der Ecke. Die kommt dann im Herbst, wenn die Tage kühler werden und die Sommerfrischler wieder ins Haus müssen.

 

Schubladenkommode DIY

 

Bis bald

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5 Gedanken zu “Kommode für Bad DIY

  1. Hallo Claudia,
    haha, das kenne ich auch, dass ich das Fotografieren vom Ausgangszustand vergesse.
    Die Kommode ist der Hammer, wirklich richtig schön und passt genau in die Ecke! Auch das Holz oben drauf ist toll geworden.
    VG
    Elke

    • Hallo Elke,
      ganz lieben Dank. Gut zu wissen, dass ich nicht alleine so ‘ne Nase bin.
      Viele Grüße
      Claudia

  2. Wow! Die Kommode ist richtig klasse geworden! Mir geht es auch oft so, dass ich im Eifer des Gefechts das Fotografieren vergesse… oder ich habe gerade die Hände voll Schmutz, Farbe oder Sonstigem.
    Viele Grüße von
    Margit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.