Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande aus selbst bedrucktem Stoff.

Dies ist der zweite Teil der diesjährigen Adventsdeko. Heute wird es etwas aufwendiger. Ich habe eine Adventsgirlande genäht. Dafür habe ich auch den Stoff selbst bedruckt. Das ist tatsächlich mit jedem üblichen Drucker möglich. Nur ein Tintendrucker muss es sein, mit einem Laserdrucker geht es nicht, denn die Tinte muss in den Stoff einziehen können.

 

Teil 1: beschäftigt sich mit dieser Druck-Methode. Ich nutze sie wenn ich kleine Dinge machen will für die ich nicht extra Stoff kaufen will. Aber Sie bietet sich auch an um z.B. ein Bild zu drucken, oder mal schnell Tischsets für einen bestimmten Anlass. Es gibt viele Möglichkeiten. Aber auch wenn man  Umrisse  zum Ausscheiden oder Stickvorlagen direkt auf Stoff übertragen will. Deshalb will ich sie euch nicht vorenthalten. Wer fertigen Stoff oder Stoffreste verwenden will kann jetzt einfach gleich zu Teil 2 des Tutorials übergehen.

Alles was man für den Druck braucht ist einfacher Baumwollstoff z.B. Nessel und FreezerPaper. Das ist so ähnlich wie das Papier von der Käsetheke einseitig mit Kunststoff beschichtet. Man bekommt es auf Rollen zu kaufen.

 

Adventsdeko 2019.2 WeihnachtsgirlandeAdventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zuerst habe ich mir am PC meinen Entwurf gemacht. Ganz einfach in Word.

  • In – Einfügen – Formen sind die Sterne hinterlegt.
  • Rechtsklick in den Stern – Autoform – Reiter “Größe” – die gewünschte Größe einstellen. Bei mir 15 x 15 cm.
  • In Format – Fülleffekt sind die Füllfarben und -strukturen hinterlegt. Hier habe ich Struktur “Leinen” gewählt.

Das ganze sieht dann so aus:

 

Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

Jetzt wir gedruckt.

Dazu ein Stück FreezerPaper auf Din A4 zuschneiden und mit der glänzenden, beschichteten Seite nach unten auf den Stoff bügeln. Das Bügeleisen auf Baumwolle einstellen und keinen! Dampf benutzen. Keine Angst, solange man das Papier nicht versehentlich auf der glänzenden Seite bügelt passiert dem Eisen nichts.

Den Stoff kurz abkühlen lassen und dann an den Papierkanten entlang ausschneiden. Eventuell noch mal kurz über die Kanten bügeln. Hier darf kein Stoff abstehen, das würde einen Papierstau verursachen.

Jetzt den Stoff mit dem Papier wie üblich in den Drucker einlegen. Das normale Druckerpapier solange entnehmen, sonst versteht der Einzug das oft nicht.

Ich benutze bei meinem Drucker die ganz normale Standardeinstellung. Bei hoher Qualität wird zu viel Tinte in den Stoff abgegeben. Beim ersten Versuch habe ich Blut und Wasser geschwitzt. Aber keine Sorge – es funktioniert. Ich hab schon jede Menge bedruckt seitdem. Auch dem Drucker schadet es nicht. Sollten mal irgendwann Fusseln in den Drucker geraten einfach mit dem Staubsauger auf kleiner Stufe vorsichtig entfernen.

Das fertig bedruckte Stoffstück noch kurz trocknen lassen dann kann man es vom Papier ganz einfach ab pellen. Es bleibt kein Kunststoff am Stoff zurück und das Papier kann man mehrfach wieder verwenden. Also nicht wegwerfen.

 

v

 

 

Teil 2: 

Ich habe die Sterne mit einfachen Mustern bestickt. Dafür hebe ich graues Stopfgarn benutzt, dass noch rumlag und das kein Mensch  mehr braucht, und eine Stopfnadel mit Spitze. Die Muster sind ganz einfach und eher naiv. Natürlich kann man auch gleich Muster mit aufdrucken. Echte Stickerei ist aber doch ein wenig wertiger.

 

Adventsdeko 2019.2 WeihnachtsgirlandeAdventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die fertigen Stoffstücke auf ein zweites, unbedrucktes Stoffstück legen und rundum feststecken. Das Nähen geht so viel einfacher als wenn man die ausgeschnittenen Sterne nähen würde. Nun entlang der Konturen mit einfachem Steppstich die beiden Lagen zusammen nähen. Wichtig: An einer Stelle eine Füllöffnung offen lassen!

 

Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

Nun die Sterne ausschneiden. Dabei habe ich ein wenig weißen Rand stehen gelassen.

 

Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

Jetzt wird gefüllt. Ich benutze antiallergische Füllwatte. Die bekommt man übrigens am billigsten indem man ein ganz preiswertes Kissen von IKEA schlachtet.

Nun die Sterne mit der Füllwatte, nicht zu fest, ausstopfen und auch die Füllöffnung noch mit der Maschine zu steppen.

So sehen meine fertigen Sterne aus.

 

Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

Ich will die fertige Girlande an die IKEA-Bilderleiste hängen. Die ist 115 cm lang. An den Seiten soll ein bisschen Abstand zum ersten Stern bleiben. Daher habe ich ein Maß von 90 cm Breite veranschlagt und ein Stück Paketschnur auf die doppelte Länge also 180 cm abgeschnitten. Die jeweils 45 cm an den Seiten brauche ich zum Befestigen. Etwas abschneiden kann man später immer noch.

Bei den 45 cm von jeder Seite dann die ersten beiden Sterne mit ein paar Stichen annähen, und in gleichmäßigen Abständen die restlichen Sterne dazwischen setzen.

 

Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

Und so sieht die Bilderleiste fertig dekoriert aus. Die Girlande wurde  mit Klebeband befestigt und an den Enden habe ich Kiefernzweige gebunden. Ich finde die passen mit ihrer etwas an Quasten erinnernden Form sehr gut. In den beiden kleinen Vasen stehen Bündel aus Kiefernnadeln und die hohe Metallvase daneben hat ebenfalls eine Kiefernfüllung bekommen. Die Bilder wurden auch gegen weihnachtliche Motive ausgetauscht.

Das klassische Weihnachstrot ist so gar nicht meins. Es ist mit viel zu aggressiv. Die komplette Deko bleibt daher im Farbkonzept aus natürlichem Grau, Beige, Weiß. Nur das Grün ist nun dazu gekommen. Ich mag diese sanften Farben sehr.

 

Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

Adventsdeko 2019.2 Weihnachtsgirlande

 

 

Bis bald

                                       

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.