Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas

Wie der Titel schon verrät gibt es in dieser Woche Adventsdeko. Vermutlich (bei mir weiß man nie) werden es drei Tutorials für ganz unterschiedliche Deko. Unterschiedlich in Aufwand und Schweregrad.

Heute starten wir mit etwas, das ganz einfach nachzumachen ist. Inspiriert von den Lichterkronen, die Mädchen in den skandinavischen Ländern am Luciatag auf dem Kopf tragen. Hier wird die Krone aber von einem Glas getragen.

Dazu werden einfach vorhandene Dinge zusammen geführt, und auch wer kein großes Geschick für selbstgemachte Deko hat kommt damit klar. Versprochen!

 

Gebraucht werden:

  • 1 großes Glas. Die Form ist eigentlich egal, sollte nur Raum zum Füllen bieten und einen geraden Rand.
  • Ein Stück wirklich stabile Pappe, z.B. aus einem alten Karton.
  • Breites Band nach Wahl oder Farbe – was gerade da ist.
  • Heißklebepistole oder anderen stabilen Kleber.
  • Adventddeko zum Füllen z.B. Kugeln oder Zapfen.
  • Vier Kerzen – nicht zu groß und schwer.

 

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

 

Zuerst das Glas falsch herum auf die Pappe stellen und den Umriss des Randes mit einem Bleistift nachzeichnen. Dann und diesen Kreis zwei weitere Kreise zeichnen. Einen innen mit ca. 2 cm Abstand, den zweiten außen mit 4 cm Abstand. Nun den entstandenen Ring ausschneiden.

Wenn man wirklich schöne Pappe hat, kann man den Ring jetzt so lassen. Ich habe meinen wegen der fiesen Farbe weiß grundiert. Einfache Wandfarbenreste reichen schon. Aber auch Acrylfarbe, Deckweiß oder Buntlack gehen. Was man gerade hat.

Nach dem Trocknen kann man den Ring mit Bändern umwickeln. Ich habe einfach Bänder genommen, die noch vorhanden waren. Erst goldenes …

 

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

 

Dann helles Juteband. Die Enden jeweils mit Kleber fixieren.

 

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

 

Nun wird das Glas “gekrönt”. Hier rundherum auf den Rand eine solide Wurst aus Kleber geben.  Da muss einigermaßen schnell gehen damit der Kleber keine Zeit hat aus zu härten.

 

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

 

Dann der Ring schön mittig aufsetzen. Das geht übrigens am einfachsten. in dem man den Ring mit der Rückseite nach oben auf den Tisch legt und das Glas darauf setzt. Feste drücken bis der Kleber abbindet. Mit Heißkleber geht das in ein paar Sekunden. Bei anderen Klebern am besten mit Büchern beschwert lange genug stehen lassen. Eventuell von der Unterseite noch ein wenig Kleber nachgeben. Hier ist Stabilität extrem wichtig damit die Kerzen sicher stehen.

 

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

 

Nun kann durch die Öffnung die Deko ins Glas. Jetzt noch mal schnell mit einem Mikrofasertuch oder Glasreiniger kurz das Glas von Kleberfäden, Fingerabdrücken und Staub befreien.

Ich habe verschiedene Dekoelemente verwendet, die ich aus den gesammelten Werken früherer Deko verwahrt habe. Hirsche, große Pinienzapfen und ein paar andere Kleinigkeiten erinnern an einen Wald. Man kann das Glas aber auch einfach mit schönen Kugeln füllen.

 

 

Und ganz zum Schluss kommen auf den Rand die vier Kerzen. Auch die habe ich mit etwas Heißkleber angebracht. Man kann aber auch Kerzenklebepads benutzen. Bitte hier keinesfalls lösungsmittelhaltige und andere brennbare Kleber wie z.B. Allzweckkleber verwenden! Die können sich auch getrocknet blitzartig entzünden.

 

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

 

Fertig! So ein Glas ist auch ideal auf einem Tisch weil von allen Seiten gleich schön.

 

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

 

Adventsdeko 2019.1 Adventsglas low budget

 

Hier wird es dann seinen Platz finden. Allerdings erst nächsten Samstag, also am Tag vor dem ersten Advent. Ich dekoriere immer “Just in time”. All zu früh mag ich persönlich nicht. Wie macht ihr das? Dekoriert ihr auch erst zur Adventszeit oder kann es euch gar nicht früh genug sein?

 

 

 

Bis bald

                                       

 

 

 

 

4 thoughts on “Adventsdeko 2019.1 Adventsglas

  1. Dein Dekovorschlag erscheint mir “relativ” einfach umsetzbar zu sein! Im Moment bin ich noch damit beschäftigt, die beiden Adventskalender für meine Jungs zu befüllen. Sie sind ja eigentlich schon groß, aber mit einem Auszubildendengehalt kann man auch keine allzu großen Sprünge machen. Und so gibt es allerhand Nützliches, was sie sowieso brauchen oder auch mal einen Gutschein für den Lieblings-Asiaten. Psssst, aber nicht verraten!
    Viele Grüße von
    Margit

  2. Hallo Claudia,
    also – mir persönlich gefallen so moderne Advents”kränze” auch. Aber damit brauche ich dem Monschder nicht kommen. Seiner Meinung nach hat ein Andventskranz genau das zu sein: ein Kranz. Vorzugsweise mit normalem Tannengrün, ein wenig anderes darf eingearbeitet sein. Ich habe einmal gewagt weiß gesprühte und schön dekorierten Dosen als Adventskranz zu nehmen – im nächsten Jahr hat er mir aus dem Baumarkt Tannengrün besorgt und wortlos auf den Tisch gelegt *lach*…
    Liebe Grüße und hab eine schöne Woche,
    Krümel

    • Herrlich! Gut, dass meiner sich aus Deko prinzipiell raus hält. Seiner Meinung nach bräuchte man die Kerzen allerdings nicht an zu zünden. Völlig überflüssig. Wir haben doch Lampen. Der eigentliche Adventskranz (der auch wieder keiner ist) kommt übrigens noch. Der hier ist für mein Arbeitszimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.