Gegal aus Brett mit Lederaufhängung

Regal und Spiegel mit Korbrand Upcycling DIY

Unser Gästezimmer hatte eine noch ziemlich kahle Wand. Außerdem musste noch eine Ablage her, auf der Besucher auch mal etwas parken können.

Da das Wetter in den letzten Tagen eher zum Verkriechen als zur Gartenarbeit einlädt, habe ich mit diese Wand mal vorgeknöpft. Ich wollte weder viel Aufwand betreiben, noch viel Geld investieren. Trotzdem soll es auch gemütlicher werden. Holz und Naturtöne sind daher die erste Wahl. Ich habe daher auf die gute alte Europalette zurück gegriffen.

Allerdings nur ein Brett davon. Fein säuberlich mit einem Stemmeisen herunter gefummelt. Größe: 120 x 14 cm.

Außerdem braucht man:
• Lederriemen ca. 3-4 cm breit 120cm insgesamt. Ich habe dazu Riemen von einer alten Tasche upgecycelt.
• 2 lange Linsenkopfschrauben und 2 passende Unterlegscheiben.
• 2 der Wandbeschaffenheit entsprechende Dübel.

 

Gegal aus Brett mit Lederaufhängung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie immer kommt beim Palettenholz erst mal die Schleifmaschine zum Einsatz. Ich mag den Farbton so wie er ist. Daher habe ich das Brett weder gebeitzt noch gestrichen.

 

Gegal aus Brett mit Lederaufhängung

 

Aus dem Lederriemen habe ich 2 Stücke a je 60 cm geschnitten. Jetzt geht es auch schon zur Endmontage. Die Lederriemen doppelt nehmen und an den Oberkanten ungefähr 2 cm unter dem Rand ein Loch durchstanzen. Wer hat nimmt eine Lochzange. Es geht aber auch mit einem spitzen Schraubenzieher. Da die Löcher verdeckt werden ist es nicht schlimm wenn es nicht so ganz ordentlich ist.

Durch die Löcher schiebt man jetzt die Schrauben auf die vorher je eine Unterlegscheibe aufgezogen wurde.

Nun werden die Dübel in die Wand gesetzt. Jeweils ca. 15 cm von der Außenkante des Brettes entfernt. Daran  werden die Lederriemen verschraubt. Fertig sehen die Schlaufen dann so aus:

 

 

Gegal aus Brett mit Lederaufhängung

 

Jetzt kann da Brett eingelegt und gerade ausgerichtet werden. Die Konstruktion ist erstaunlich stabil und wackelt nicht.  Noch ein bisschen Deko und fertig.

 

Gegal aus Brett mit Lederaufhängung

 

 

Bisher hing an der Wand nur ein alter runder Spiegel mit schwarzem Plastikrahmen. Schön war er nicht mehr. Morsch war der Kunststoff inzwischen auch. Aber das Spiegelglas war noch perfekt. Eine Idee musste her.

Dann ist mir ein runder, flacher Korb in die Finger gefallen. Wieso nicht. Die Größe war perfekt. Und Korbgeflecht erlebt gerade einen richtigen Hype.

 

 

Also habe ich den Spiegel aus dem kaputten Rahmen gelöst und in den Korb eingeklebt. Das ging mit Heißkleber sehr gut. Jedoch traute ich der Angelegenheit nicht wirklich, denn Heißkleber haftet auf Glas ganz schlecht. Deshalb habe ich aus einer schmalen Holzleiste drei kleine Stücke geschnitten und von vorne noch als Stopper vor das Glas geklebt. So kann der Spiegel nicht heraus fallen.

 

 

Die Rückseite hat einen Aufhänger aus Messing bekommen. Den habe ich mit reichlich Heißkleber befestigt.

 

 

Und so sieht der Spiegel jetzt fertig aus.

 

 

Und über dem Regal so. Er hängt nun in Augenhöhe. Hier kann man sich jetzt auch bequem mal schminken oder kämmen.

 

 

 

 

Bis bald

                                       

 

 

 

3 thoughts on “Regal und Spiegel mit Korbrand Upcycling DIY

  1. Liebe Claudia,
    das Regal ist wirklich klasse geworden. Ich bin kein Fan von Palettenmöbelm, aber Stücke aus einzelnen Brettern, oder nur aus einem Brett, wie Dein Regal, gefallen mir sehr gut. Man sieht dem Holz an, dass es schon einmal gebraucht wurde, und das finde ich schön.
    Auch die Idee mit dem Spiegel ist klasse, mir gefällt es immer, wenn Dinge weiter verwendet werden.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.