Exotische Schreihälse

Heute möchte ich Gartenbewohner der etwas ungewöhnlichen Art vorstellen.

Nämlich Papageien. Genauer gesagt Halsbandsittiche oder auch Kleine Alexandersittiche genannt, die seit den 60er-Jahren des letzten Jahrhunderts in Köln wild leben. Die Population der gut 40 cm großen Vögel ist inzwischen auf ca. 2000 Tiere angewachsen. Obwohl sie ursprünglich aus Asien und Afrika stammen, scheint ihnen das Klima hier zu behagen. Selbst in Eis und Schnee habe ich sie schon gesehen.

Immer wieder tauchen auch Schwärme in unserem und den umliegenden Gärten auf, um nach ein paar Wochen wieder zu verschwinden. Seit einiger Zeit sind sie wieder da. Sie sind sehr gut getarnt und pfeilschnell, daher nicht so einfach zu fotografieren. Aber zu überhören sind sie nicht. Schwärme von 50 – 60 Tieren, die sich jeden Nachmittag hier einfinden bis sie ihre Schlafbäume in anderen Stadtteilen anfliegen, machen ein gewaltiges Spektakel.

Heute ist es mir gelungen ein paar Fotos zu machen. Wer sich nun wundert wo denn das namengebende Halsband ist – es sind lauter Mädels – die tragen keins. Nur die Herren schmücken sich.

Hier im Wildapfel…P1040690_1600x1600_1000KB

P1040691_1600x1600_1000KB

…was bei den Herrschaften Wildtauben darunter zu konsternierten Blicken führte.

P1040692_1600x1600_1000KB

P1040704_1600x1600_1000KB

Dann in der Eberesche auch eine Silhouette.

P1040694_1600x1600_1000KB

P1040693_1600x1600_1000KB

Einmal rum um den Baum – so geht es doch schon besser. Schön sitzen bleiben bitte.

P1040699_1600x1600_1000KB

P1040697_1600x1600_1000KB

P1040696_1600x1600_1000KB

Hey! Wer bist du denn?

P1040698_1600x1600_1000KB

Und im Ahorn natürlich auch.

P1040688_1600x1600_1000KB

P1040689_1600x1600_1000KB

2 thoughts on “Exotische Schreihälse

  1. Herrliche Fotos sind die da gelungen! Ich durfte mir die grünen Zeterer bei dir ja schon live ansehen und weiß selbst noch, wie fix die außerhalb der Kamera-Reichweite sind. Damals musste ich zoomen wie verrückt. Daher weiß ich deine Fotos wirklich zu schätzen! Ich hab’ sie mir schon dreimal angesehen und habe immer noch nicht genug!

    Grüßle
    Billa

Comments are closed.