Renovierungspause mit Gartenrundgang

In der letzten Woche haben wir uns fast ausschließlich mit der Renovierung von Fluren und Treppenhaus beschäftigt. Eine elende Arbeit, die noch lange nicht beendet ist.

Da nun aber die Zeit kommt in der man sich wieder mehr um das Innere des Hauses kümmert, fallen einem natürlich so einige Dinge auf, die man über den Sommer geflissentlich ignorieren konnte. Flure und Treppenhaus gehörten dazu. Aber auch die leichte Vernachlässigung des Wohnzimmers in Sachen Deko. Klar, wir haben uns ja kaum dort aufgehalten. Es musste was passieren – und zwar sofort. Schnell eine Reihe Vasen in der gleichen Farbe, in diesem Fall weiß, aus den Schränken gefischt und eine Hand voll Dahlienblüten. Schon ist die Blitzdeko fürs Sideboard fertig.

P1040732 (2)_1600x1600_1000KB

Der Garten ist in dieser Zeit nicht gerade im Fokus gewesen. Heute war mal wieder Zeit und herrliches Wetter. Also nichts wie raus in die Sonne und die muskelverkaterten Glieder wärmen lassen. Dann mal schauen was sich so getan hat.

Der Eukalyptus Eucalyptus gunnii ist schon wieder ein Stück gewachsen. So langsam macht er mir Angst.

P1040759_1600x1600_1000KB

Spannend ist der deutlich sichtbare Unterschied der Blätter. Die runden Jugendblätter, wie man sie von den Pflanzen beim Kauf oder aus Blumensträußen kennt.

Eucalyptus gunnii Juvenile Blätter

Eucalyptus gunnii
Juvenile Blätter

Während im oberen Bereich mit zunehmendem Alter die eher länglichen Blätter der erwachsenen Pflanze erscheinen.

Eucalyptus gunnii  Adulte Blätter

Eucalyptus gunnii
Adulte Blätter

Mit letzteren gefällt er mir noch viel besser. Vielleicht kann ich mich ja doch noch mit dem ungeschickt gewählten Standplatz aussöhnen.

Die Hanfpalme Trachycarpus fortunei gleich zu seinen Füßen hat sich dieses Jahr sehr gut gemacht. Nachdem sie erst sehr zögerlich gewachsen ist, hatte sie in diesem Jahr einen richtigen Schub und 2 Blattkränze zugelegt. Gut sieht sie aus. So darf es weiter gehen.

P1040756_1600x1600_1000KB

Inzwischen hat sich auch die Dahlia coccinea zum Blühen entschlossen. Sie ist mit 180 cm viel größer geworden als die angegebenen 80 cm, dafür haben ihre Blüten ein sehr schönes Farbspiel. Diese reine Wildform aus Mexiko gilt als ein Elternteil aller heutiger Dahlienzüchtungen und hat die Gelb- und Rotfärbungen eingebracht.

Ich mag die tollen, großen Dahlienblüten. Aber diese einfachen Blüten der Wildformen haben einen ganz besonderen Charme, der wunderbar in eher naturhafte Pflanzungen passt. Beispielsweise in Kombination mit hohen Gräsern.

P1040664_1600x1600_1000KB

Die Karamellbeeren sind endlich reif und verführen zum Naschen im Vorübergehen. Gut, dass sie außer mir niemand in der Familie mag. Karamellgeschmack bei Beeren ist ihnen wohl suspekt. Dann bleiben eben alle für mich – sehr schön!

P1040727_1600x1600_1000KB

Eine weitere Bartnelken “Purple Crown” blüht.  Aber mit den angegebenen dunklen Lilatönen hat das Pink nicht wirklich viel zu tun. Mystisch? Naja…Sie ist hübsch aber nicht das was ich gekauft habe und daher eine Enttäuschung. Das hätte ich aus jeder 0815- Bartnelkenmischung weit billiger haben können. Schade.

P1040732_1600x1600_1000KB

Dafür mutieren die Astern dieses Jahr zu einem echten Spektakel. Der obere Gartenteil ist in eine regelrechte Wolke aus Astern gehüllt. Herrlich in der tiefstehenden Sonne besonders die Weißen.

P1040776_1600x1600_1000KB P1040772_1600x1600_1000KB P1040770_1600x1600_1000KB

Und laut sind sie! Die Astern? Nein, aber die Besucher derselben. Ein irres Gesumsel.

P1040740_1600x1600_1000KB P1040739_1600x1600_1000KB P1040738_1600x1600_1000KB P1040735_1600x1600_1000KB

Die ‘Chinesische Narrenkappe’ Orostachys iwarenge habe ich mir heute mal zur näheren Betrachtung auf den Tisch geholt. Sie hat ja schon per se eine so ungewöhnliche Form, dass sie gerade zu einem regelrechten “Must-have” geworden ist. Aber sie aus der Nähe zu betrachten macht durchaus Sinn, denn dann kommt zum Vorschein, dass sie nicht nur einfach grau ist, sondern mit weinroten Pünktchen übersät. Auch ihre Blüten sind sehr besonders. Aber man muss schon mit der Nase ran um das zu sehen.

P1040765_1600x1600_1000KB P1040766_1600x1600_1000KB P1040767_1600x1600_1000KB P1040769_1600x1600_1000KB

Zum guten Schluss noch etwas, was man nicht jeden Tag sieht. Nämlich die Blüten der Venusfliegenfalle Dionaea muscipula.

P1040779-crop_1600x1600_1000KBP1040777_1600x1600_1000KB

2 thoughts on “Renovierungspause mit Gartenrundgang

Comments are closed.