Rockenbollen und andere Zwiebeln

Heute war Erbsensäh – Erdbeer- und Zwiebeltag.

Als erstes habe ich das alte Hochbeet freigeräumt. Im Gegensatz zu meinen anderen Hochbeeten besteht es aus einer langen Gabione, die mit Folie ausgeschlagen und mit Schilfmatten verkleidet ist. Hier stehen noch Haferwurzeln. Ich war neugierig auf die schönen Blüten und wollte Samen haben. Deshalb habe ich ein paar vorm Kochtopf gerettet. Alles andere, die mehrjährige Rucola Diplotaxis tenuifolia und ein paar Zwiebelarten sind umgezogen.

Die seit gestern vorgeweichten Erbsen Pisum sind in die Erde gekommen. Die mit 25 – 30 cm sehr kleinwüchsige Sorte ‘Frühe Niedrige Volltragende’ in dieses Hochbeet und eine sehr hochwüchsige die ‘Riesen Säbel’ vor das Hochbeet in die schmale Furche. Das ‘Posthörnchen’ hat ein paar Stangen in einem der Beete bekommen.

Alle sind Zuckererbsen, das heißt wenn man sie jung erntet bilden sie keine Pergamentschicht in den Schoten aus und sie können daher komplett gegessen werden. In meinem kleinen Garten sind mit die normalen Erbsen, die ja bis zu 60 % Abfall produzieren zu ertragarm.

Bei den Himbeeren war noch etwas Platz im Beet deshalb habe ich dort Erdbeerjungpflanzen der Sorte ‘Mieze Nova’ gepflanzt.

 

DSCF3963_1600x1600_1000KB

Dazu noch Rockenbollen aka Rocambole aka Etagenknoblauch. Eine sehr seltene Kulturpflanze die eine Unterart des Knoblauchs ist und auch so verwendet wird. Allerdings weniger die Zwiebeln, sondern die kleinen Brutzwiebeln, die oben an den Pflanzen erscheinen. Diese können auch zur Vermehrung genutzt werden.

 

DSCF3965_1600x1600_1000KB

Dann habe ich noch Etagenzwiebeln. Die Wuchsform gleicht der der Rockenbollen nur eben mit Zwiebel- statt Knoblauchgeschmack. Und die Blätter sind rund statt flach.

DSCF3968_1600x1600_1000KB

 

Hier wächst der normale Knoblauch. Da er bei mir aber nie ordentliche Zehen ausbildet nutze ich das Lauch wie Schnittlauch klein geschnitten in Salaten, Quark und Soßen.

DSCF3970_1600x1600_1000KB

Dahinter in der Reihe steht ein Weinberglauch, den ich von einer Freundin bekommen habe, die die Samen eigenhändig aus dem Weinberg geholt hat. Ob es der echte Weinbergslauch ist, ist allerdings unbekannt. Ich habe ihn letztes Jahr gesät. Bisher sind die Pflänzchen noch sehr zierlich und ich habe mich noch nicht an eine Ernte heran getraut.

DSCF3971_1600x1600_1000KB

Und natürlich darf der normale Schnittlauch auch nicht in meinem Garten fehlen.

DSCF3975_1600x1600_1000KB

Und halt die bereits erwähnten roten Zwiebeln die sich prächtig entwickeln.

DSCF3974_1600x1600_1000KB