Fressgelage und frostige Eindrücke

Nachdem von weißer Weihnacht weit und breit nichts in Sicht war, hat uns die Kälte nun doch erreicht.

Gestern hat es den ganzen Tag geschneit. Allerdings blied hier in Köln der Schnee nur vereinzelt liegen. Kleine weiße Häufchen die vor Nässe trieften. Über Nacht kam dann Frost und heute haben die Teiche eine soliede Eisschicht. Nur dort wo das Wasser durch die Pumpe im Fluss gehalten wird, ist kein Eis.

 

P1060935_1600x1600_1000KB

P1060936_1600x1600_1000KB

 

P1060938_1600x1600_1000KB

 

P1060941_1600x1600_1000KB    

Auch am Teichrand hat das Eis gezaubert. Das Silber-Fiederpolster Cotula hispida trägt Diamanten.

 

P1060933_1600x1600_1000KB

P1060934_1600x1600_1000KB

 

Heute schneit es nicht mehr, dafür scheint die Sonne strahlend vom Himmel und läßt Eis und Schneereste glitzern. Die Tische haben nun das was sie sonst nie haben – nämlich Tischdecken. Sehr hübsche sogar.

 

P1060948_1600x1600_1000KB

P1060950_1600x1600_1000KB

P1060958_1600x1600_1000KB

P1060956_1600x1600_1000KB 

Den ersten Frostschaden gibt es leider auch schon. Die Rose ist gespregt.

 

 

P1060955_1600x1600_1000KB

Noch ein paar Schritte durch den Garten…

 

P1060943_1600x1600_1000KB

P1060952_1600x1600_1000KB

 

…dann eine kleine Rast, im von der Sone auf 17°C hochgezeizten, Gewächshaus…

 

P1060960_1600x1600_1000KBP1060971_1600x1600_1000KB

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

P1060962_1600x1600_1000KB

P1060966_1600x1600_1000KB

…und ab ins gut geheizte Haus. Da kann man vom Fenster aus auch so einiges sehen. Die Meisenknödel sind nämlich jetzt heißbegehrt.

Als erstes fallen die Spatzen drüber her. In vielen Gegenden sind Sperlinge selten geworden oder gar bedroht. Wir haben hier eine große Kollonie, die regelmäßig jeden Tag in unseren Vorgarten einfällt und dann nicht zu überhören ist.

 

P1060898_1600x1600_1000KB

P1060911-crop_1600x1600_1000KB

P1060907_1600x1600_1000KB

P1060906_1600x1600_1000KB

P1060905_1600x1600_1000KB

P1060904_1600x1600_1000KB

P1060903_1600x1600_1000KB

Dann plötzlich Ruhe…Was ist denn jetzt los? Was ist das denn für ein Federball? Zu klien für eine Krähe – zu groß für eine Amsel…

 

P1060920_1600x1600_1000KB

P1060922_1600x1600_1000KB

P1060923_1600x1600_1000KB

…Hallo! Heb doch mal den Kopf. Ah noch ein Kumpel im Anflug.

 

P1060915_1600x1600_1000KB

P1060912_1600x1600_1000KB

P1060913_1600x1600_1000KB

DOHLEN!

P1060919_1600x1600_1000KB

P1060918_1600x1600_1000KB

P1060917_1600x1600_1000KB

Noch ein paar Stunden und die Meisenknödel sind alle. Ganz schön verfressen das gefiederte Pack.

One thought on “Fressgelage und frostige Eindrücke

  1. Mit ein wenig Schnee verwandelt sich alles in eine Märchenlandschaft. Bei uns liegt eine Schneedecke von ca. 15 cm. Heute habe ich mit den Kindern einen tollen Spaziergang durch den verschneiten Wald gemacht.
    Die Raben sind ganz schön schlau. Bei mir haben sie sämtliche Meisenknödel leer gefressen. Auch die Elstern machen sich gerne darüber her. Dohlen gibt es bei uns nicht. Dafür Eichelhäher, die kommen bei Kälte bis zu den Häusern an die Futterstellen.
    Liebe Grüße von Ingrid

Comments are closed.