Sumpforchidee und Fieberklee

Heute war Pflanzenkauf angesagt. Ich konnte die kahle Terrasse nicht mehr sehen. Die vertrockneten Pflanzen noch vom letzten Jahr in den Fensterkästen, keine blühenden Kübelpflanzen und die Primeln sind schon auf dem absteigenden Ast. Also ab zu meiner Lieblingsgärtnerei.

Dort war das Sortiment aber auch noch irgendwo zwischen noch Frühblühern und schon Sommerbepflanzung. Irgendwie weder Fisch noch Fleisch. Aber immerhin – ein wenig habe ich bekommen.

So sind in die Fensterkästen Nemesia, Calibrachoa und Kapkörbchen eingezogen. Dazu eine Fittonia albivenis mit roten, gemusterten Blättern. Eigentlich eine tropische Zimmerpflanze. Mal schauen ob sie draußen klar kommt. Ich wollte Farben die ein wenig tropisch anmuten. Mit den Rot- und Orangetönen ist es mir, denke ich, gelungen. Jetzt müssen sie nur noch ordentlich wachsen.

 

 

 

Einen Kübel habe ich mit einem Wandelröschen-Stämmchen bepflanzt. Als Unterpflanzung Begonien und Ipomea batatas ‘Blackie’.

DSCF4150_1600x1600_1000KB

Dann ist mir für mein Moorbeet noch eine Sumpforchidee Bletilla striata in die Finger gefallen. Die musste natürlich auch mit.

DSCF4169_1600x1600_1000KB

Nachdem alles untergebracht war habe ich den oberen Teich noch von Ahornnasen befreit und dabei den blühenden Fieberklee Menyanthes trifoliata entdeckt. Dessen Blüten haben auch etwas Orchideenähnliches. Ich finde sie jedenfalls bildschön.

DSCF4162_1600x1600_1000KB

Dieser Teichbewohner wird wohl auch mal eine Dragonfly. Es dürfte die Larve einer Mosaikjungfersein. Leider wuselte sie extrem flink in der Gegend herum, und ich hatte meine liebe Not mit der Kamera hinterher zu kommen. So habe ich sie leider nur unscharf erwischt bevor sie wieder ins Wasser entkam.

DSCF4163_1600x1600_1000KB

Und die erste Rose blüht. Die einzige Bodendeckerrose in meinem Garten. Ihr Name ist mir unbekannt

DSCF4177

 

One thought on “Sumpforchidee und Fieberklee

Comments are closed.