Sonnenuntergang und Erdbeermarmelade

Ich fange mal mit gestern Abend an. Aber nur weil der Himmel so schön war.

DSCF5019_1600x1600_1000KBDSCF5021_1600x1600_1000KBDSCF5023_1600x1600_1000KB

Inzwischen haben wir die gröbsten Schäden im Garten beseitigt. Das Gewächshaus ist wieder zusammengebaut, die Äste aus dem Garten bugsiert. Dafür liegen jetzt auf der Wiese hinterm Zaun ein paar Haufen Grünzeug und warten auf Abstransport.

DSCF5028_1600x1600_1000KB

Meine Erdbeeren tragen wie verrückt und ich konnte zum ersten Mal Erdbeermarmelade aus eigenen Früchten machen.

DSCF5024_1600x1600_1000KB

Dreieinhalb Gläser sind es geworden. Die im halben Glas wird garantiert nicht alt. Erst mal abgekühlt landet sie ganz schnell im gefräßigen Schlund meiner Familie.

DSCF5027-crop_1600x1600_1000KB

Vom Chaos drumherum völlig unbeeindruckt, blühen weitere Pflanzen auf.

Hier die ‘Parole’ mit ihren Riesenblüten und dem Apelduft.

DSCF5030-crop_1600x1600_1000KB

Davor die Malva sylvestris. Eine der verschiedenen Malven- und Hibiskusarten die bei mir wachsen und die ich so liebe.

DSCF5031_1600x1600_1000KB

 

Eine weitere Taglilie Hemerocallis. Sie hört auf die “klangvolle ” Züchter-Bezeichnung  ‘TL32’. Nur gut, dass sie schöner aussieht als sie heißt. Die Blüten sehe ich heute zum ersten Mal in natura und sie sind riesig.

DSCF5033-crop T32_1600x1600_1000KB

Eine verrücke Entdeckung habe ich heute im Sumpf des oberen Teiches gemacht. Eine Schlüsselblume Primula veris. Sie muss sich heimlich dort ausgesät haben. Witzigerweise blüht sie jetzt, statt wie ihre Kollegen im Frühjahr.

DSCF5035_1600x1600_1000KB

 

Und zum Schluss die “Treppenblüte”. Die Blüte der Glockenblumen entlang der Treppe ist jedes Jahr ein Spektakel. Während sich die Hängeglockenblume Campanula poscharskyana an den Rand der Stufen schmiegen, erheben sich darüber die aufrechten Stiele der weißen Pfirsichblättrigen Glockenblumen Campanula persicifolia. Sie haben leider unter dem Sturm gelitten und sehen gar nicht schön aus. Würde ich die Hängeglockenblumen lassen wie sie wollen, wäre wohl bald die komplette Treppe zugewuchert. Trotz aller Kontrolle säen sich doch immer mal wieder einzelne in den Fugen zwischen den Stufen aus.

DSCF5037_1600x1600_1000KB

Daneben steht der Samenstand des Allium schubertii,DSCF5036_1600x1600_1000KB

 

4 thoughts on “Sonnenuntergang und Erdbeermarmelade

  1. Hallo Claudia,
    echt schön, der Sonnenuntergang! Als ich die Bilder des zerstörten Gartens gesehen habe, war ich erschüttert und es macht mich traurig, wenn die Arbeit im Garten durch ein Naturereignis vernichtet wird.
    Glücklicherweise hast Du schon mit dem Aufräumen begonnen. Die Taglilie ist wunderschön und mir gefällt die Treppe mit den Polsterglockenblumen.
    Liebe Grüße von Ingrid

    • Danke für dein Mitgefühl, Ingrid.
      Die Aufräumerei macht Fortschritte. An den Pflanzen ist weit weniger Schaden entstanden, als der Anblick vermuten lies. Ich hatte Schlimmeres befürchtet. Und den Rest werden wir auch wieder hinkriegen.
      Die ‘TL32’ ist eine von diversen Neuzugängen, die ich dieses Jahr zum ersten mal in Blüte sehe. Auf die anderen bin ich schon sehr gespannt.

      LG
      Claudia

  2. Deine Glockenblumentreppe liebe ich heiß und innig! Bin froh, dass ihr das Aufräumen so gut hingekriegt habt. Tapfer biste. Und das hier “An den Pflanzen ist weit weniger Schaden entstanden, als der Anblick vermuten lies. Ich hatte Schlimmeres befürchtet.” klingt guuut. *knuffel*

    Mir gefällt alles in diesem Beitrag super, von der Marmelade, die ich fast riechen kann, über die witzige Schlüsselblume bis hin zum Himmel!

    • Ja, ich bin sehr froh, dass sich die Schäden an den Pflanzen im Rahmen halten.
      Ich freu mich, wenn mein Geschreibsel dir gefällt. Die erste Marmelade aus eigenen Früchten ist übrigens lecker geworden – trotz der wilden Mischung aus sechs Sorten.

Comments are closed.