Selbst gemachte Töpfe mit Frühlingsblühern

Nach der Weihnachtsdeko brauche ich immer was Frisches im Haus. Einfach einen Strauß Tulpen hin zu stellen geht natürlich auch. Aber da noch immer Winter ist, wollte ich eine Deko die den Spagat schafft zwischen Winter und Frühling.

Mit ein bisschen Nachdenken bin ich auf Leder und Lammfell gekommen. Bevor jetzt jemand los schreit: Es ist beides nur Fake! Also Kunstleder und Teddyplüsch. Dazu leer gegessene Konservendosen (die sind in meinem Haushalt das größte Problem). Die großen bitte und natürlich gespült.

 

Die sind in meinem Haushalt das größte Problem.

 

Noch eine Schere und die Heißklebepistole ersatzweise doppelseitiges Klebeband. Los gehts. Das Fell auf den Umfang und die 1,5- fache Höhe der Dose zuschneiden.

 

Die sind in meinem Haushalt das größte Problem.

 

Am unteren Rand der Dose einen Streifen Kleber setzen und das Fell rundum ankleben. Die Längskanten ebenfalls ankleben. Den oberen Überstand  jetzt einfach nach innen in die Dose klappen. So gibt es einen schönen oberen Abschluss.

 

Die sind in meinem Haushalt das größte Problem.

 

Als nächstes einen schmaleren Streifen aus dem Kunstleder schneiden. Der wird dann als Banderole um die Dose gelegt. Schön Naht auf Naht festkleben.

 

Übertöpfe mit Fell und LeACder DIY

 

Fertig ist Übertopf Nummer eins.

 

Die sind in meinem Haushalt das größte Problem.

 

Einen zweiten habe ich genau so aber nur mit dem Kunstleder beklebt. Zusammen geben sie ein hübsches Paar ab.

 

Die sind in meinem Haushalt das größte Problem.

 

Fehlt nur noch die Bepflanzung. Die ist ganz schlicht und weiß gehalten. Der Topf mit dem Fell hat eine weiße Amaryllis – korrekt eigentlich Ritterstern Hippeastrum ‘Arctic White’ – bekommen.  Und der Ledertopf eine ebenfalls weiße Hyazinthe. Damit es gut passt habe ich die Amaryllis ausgetopft. Dank der Speicherzwiebel ist sie auch ohne Erde lebensfähig und gut versorgt. Die Hyazinthe hat einfach ein wenig Packpapier als Abdeckung für den Plastiktopf und die Erde bekommen.

 

Die sind in meinem Haushalt das größte Problem.

 

 

Ein paar Tage noch dann stehen die beiden in Blüte, und mit den Übertöpfen zusammen schaffen sie den Spagat zwischen Winter und Sehnsucht nach Frühling.

 

 

 

Bis bald

                                       

 

 

 

7 thoughts on “Selbst gemachte Töpfe mit Frühlingsblühern

  1. Hallo Claudia,
    das Fell wäre mir zu viel, aber der rein dunkelbraune Topf ist super!
    Sehr coole Idee!
    Viele Grüße,
    Krümel

  2. Ich schreie normalerweise bei Fake, denn das ist Umweltverschmutzung pur! Allein der Herstellungsaufwand für Fake Fur ist unermesslich, später zerfällt alles in Mikrokügelchen … Natürlich gehen keine Qualfarmen, aber solange auch nur Einer Fleisch isst, muss das Leder und auch der Pelz ja verarbeitet werden, nicht wahr!

    Ich würde die Dosen pur nehmen, silber gefällt mir sehr gut.

    Viele Grüße
    Sara

    • Ich gebe dir durchaus recht, dass von einem Schlachttier möglichst alles verarbeitet werden soll. Aber dein Kommentar zeigt, dass man es nie allen recht machen kann. Irgendwer schreit immer – selbst bei einem Upcycling-DIY mit gebrauchten Materialien wie diesem.

  3. Liebe Claudia,
    ich danke Dir sehr für Deine flotte Antwort. Und – JA! sie hat mir geholfen. Wenn Du schon etwas länger hier auf meinem Blog unterwegs bist, weißt Du ja, dass mein Garten ziemlich klein ist. Will heißen, bei invasiven Pflanzen muss ich sehr aufpassen!!! Aber da das bei der Yacon nicht zutrifft, spricht absolut nichts gegen einen Versuch! Nochmals vielen Dank!!!
    …und alles Liebe
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.