Klaus und Klara und ein Palettenregal DIY

Ein optisches Problem an der Hauswand zur Terrasse stört mich schon lange. Ein Problem mit 10 cm Durchmesser. Genauer gesagt das Abluftrohr für den Wäschetrockner. Wir haben schon lange einen Kondenstrockner. Das Rohr ist also nicht mehr nötig. Einfach entfernen dürfen wir aber auch nicht, denn es gehört zur Mietsache. Zur weiteren “Verschönerung” ist  vor Jahren mal die Abdeckung ausgetauscht worden, weil die alte marode war – mit reichlich gekloppe und Mörtelgeschmiere. Der Handwerker hat dann noch mit “künstlerisch wertvollem” Rumgestocher im Mörtel versucht das Geschmiere der Rauputzfassade anzupassen. Leider hat er es noch schlimmer gemacht. Wir haben da also ein echtes Prachtstück.

So richtig ist mir nie was eingefallen. Blumenampeln merkwürdig asymmetrisch an die Wand, Rankpflanzen von der Fensterbank darüber hängen lassen, dieses Dekodingens vom letzten Jahr. Alles nicht überzeugend.

 

Abluftrohr Trockner.

 

Heute hatte ich eine Erleuchtung, nachdem ich vor ein paar Tagen für unser frisch renoviertes Wohnzimmer etwas aus den Palettenresten gebastelt hatte. Da noch Palettenreste da waren, habe ich daraus ein Regal gebaut.

Erst mal zwei große, dicke Nägel eingeschlagen und ein altes Tischset aus Holz um das Geschmiersel samt Loch abzudecken darüber gehängt. Die eigentliche Plastikabdeckung ist im Keller zwischengelagert weil sie zu weit vorsteht. Das Rohr ist mit jeder Menge Zeitung ausgestopft, damit weder Zugluft noch Insekten rein können.

Das das Set oben überhängt hat einen Grund. Sieht man gleich.

 

Tischset

 

Dann habe ich zwei Seitenteile von Paletten mit zwei Querbrettern verbunden. Einfach zusammen genagelt. Paletten sind ja nie geschraubt. Auch abgeschliffen habe ich das Holz nicht. Hier draußen darf es rustikal sein, finde ich. Diese Konstruktion habe ich an die Nägel gehängt. Jetzt schließen Oberkante Palettenregal und Set oben bündig ab. So schnell und so einfach.

 

Palettenregal

 

Dann ein paar Pflanzen in den Fächern platzieren. Windlichter aus schmalen Einmachgläsern mit etwas Sand gefüllt und einem Teelicht versehen sorgen abends für Beleuchtung. Ich bin gespannt wie das dann aussieht.

 

Palettenregal

 

Noch ein paar Schneckenhäuser – fertig ist das Regal aus Palettenresten. Hat praktisch nichts gekostet und war in 15 Minuten fertig.

 

Palettenregal

 

Und weil es nach rechts verlängert wurde, hängt es jetzt auch mittig unter dem Fenster, und nicht mehr halb schräg deplatziert wie das Loch. Sieht doch ganz wohnlich aus, oder? Ich bin jedenfalls zufrieden.

 

 

 

 

Heute Nachmittag wollte ich zügig zu meinen Sukkulententöpfen im oberen Gartenteil marschieren. Ich habe dann aber ganz schnell die Bremse eingelegt. Seht ihr sie?

 

 

Zwei Dohlenjunge. Seit wann sie da hocken weiß ich nicht.

 

Dohlen Jungvögel

 

Spontan ging mir Klaus und Klara durch den Kopf. Die Namen haben sie jetzt weg.

 

Dohlen Jungvögel

 

Scheu sind die beiden jedenfalls ganz und gar nicht.

 

Dohlen Jungvögel

 

Sie gucken eher interessiert wenn ich näher komme mit ihren hübschen, blauen Augen.

 

Dohlen Jungvögel

 

Die Mutter sitzt oben im Ahorn und beobachtet ruhig ihren Nachwuchs. Auch sie hat offensichtlich kein Problem mit mir.

 

Dohlen Jungvögel

 

Jetzt heißt es die Daumendrücken, dass Klaus und Klara die Nacht gut überstehen und nicht von einer Katze oder dem Marder gerissen werden.

 

Dohlen Jungvögel

 

Und gut, dass Sukkulenten auch ein paar Tage ohne Wasser klar kommen. Sie werden warten müssen bis die Geschwister abziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu “Klaus und Klara und ein Palettenregal DIY

  1. Da kann man wirklich nur die Daumen drücken, dass nicht Katzen oder Marder auf sie aufmerksam werden. Das Regal kaschiert die hässliche Stelle wirklich perfekt. Kann mir gut vorstellen, dass das auch mit Winderlichtern sehr hübsch aussehen wird!
    Viele Grüße von
    Margit

  2. Hallo Claudia,
    das Regal ist bombe geworden! Das nenn ich mal “aus der Not eine Tugend machen”. Prima.
    Hoffe Deinen Haus- und Hofdohlen geht es gut?
    Liebe Grüße,
    Krümel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.