Pergola Pavillion im Garten

Der Pavillon im Küchengarten

Enthält Werbung

Ich bin schon so oft auf ein Detail in meinem Küchengarten angesprochen worden, dass ich es jetzt einmal näher unter die Lupe nehmen werde: Den Pavillon im Küchengarten.

Wie kommt man darauf sie so ein Gerüst in den Vorgarten zu stellen? Üblicherweise stellt man sich die doch auf eine Terrasse. Naja, üblicherweise hat man im Vorgarten auch keinen Küchengarten. Ich schon. Also wieso nicht auch einen Pavillon, der eigentlich eine Pergola ist.

 

Pergola Pavillion im Garten

 

Eine Anlehnpergola um genau zu sein, die normalerweise an Hauswände angesetzt wird. Geht aber auch ohne Schwierigkeiten freistehend, wenn man sie ordentlich verankert. Und daran wachsen hier so einige Pflanzen, die mehr als Stützstäbe brauchen, nämlich ein stabiles und großes Rankgerüst. Meine Tafeltraube “Vanessa” beispielsweise, die jetzt schon wieder kiloweise voll Trauben hängt. Das gibt wieder eine gigantische Ernte. Nebenbei erwähnt ernte ich nicht nur Trauben sondern auch die Weinblätter zum Füllen.

 

Pergola Pavillion im Garten

 

In diesem Kübel stehen zwei verschiedene Zucchinisorten. Einmal die niedrige gelbe und gleich zwei Pflanzen der Sorte “Mit Ranken”. Und genau das tut sie. Von hinten nach vorne rankt sie entlang der Pergola. Sie bekommt hellgrüne Früchte mit etwas festerer Konsistenz, und damit etwas mehr Aroma, was ich sehr gerne mag. Allerdings ist sie nichts für einfache Bambusstöckchen. Ein paar laufende Meter Platz muss man schon einkalkulieren.

 

Pergola Pavillion im Garten

 

Vorne hat der Hokkaidokürbis die Pergola erobert. Ein paar Schnüre haben ihm den Weg gezeigt.

 

Pergola Pavillion im Garten

 

Das sich eine Frucht – die größte bisher – genau in den Durchgang drapieren musste war doch klar, oder? Wenn sie noch ein wenig wächst heißt es Kopf einziehen nicht vergessen. Wenn einem ständig ein Kilo Kürbis vor die Stirn klatscht ist das nicht wirklich nett.

 

Pergola Pavillion im Garten

 

Unter dem Pavillon stehen einige Hochbeete. Sie werden aber dank der günstigen Ausrichtung nach Südwesten nicht beschattet und der Regen kommt auch durch. So nutzen wir den Platz gleich doppelt, einmal unten einmal oben.

 

Pergola Pavillion im Garten

 

Ganz hinten vor der Hecke steht eine Bank. Hier ist noch abends am längsten die Sonne, bevor sie in westlicher Richtung hinter der Birke auf dem Platz gegenüber verschwindet. Lange war das der beste Sitzplatz im Frühling und Herbst als hinten im Garten der Ahorn noch alles in Schatten und Kälte legte. Aber auch heute sitze ich gerne am frühen Abend hier. Nur wenige Schritte trennen mich von der Küche. Und während ich warte dass die Kartoffeln gar werden, kann ich hier noch ein wenig entspannen oder lesen. Auch Schwätzchen mit den Nachbarn sind hier an der Tagesordnung. Ich kann so eine multifunktionale Pergola nur empfehlen.

 

Pergola Pavillion im Garten

 

Die Pergola steht schon seit ungefähr 10 Jahren hier. Sie ist aus robustem, schwarzem Stahlrohr und hat bisher noch keine Roststelle. Die Investition hat sich für uns also rundum gelohnt. Den passende Stoffhimmel der mitgeliefert wurde haben wir nie gebraucht. Aber für einen normalen Sitzplatz auf der Terrasse ist er sehr praktisch als Sonnen- und Regenschutz. Der Aufbau ist übrigens zu zweit kein großes Problem gewesen (wer schwedisches Möbelhaus kann, kann auch Pavillon) man braucht nur ein wenig Platz für die Vormontage. Die Quelle von der ich sie damals bestellt habe gibt es nicht mehr. Aber ich habe ein sehr ähnliches Modell bei Pharao24 entdeckt. Wer also etwas Vergleichbares sucht wird hier unter Pavillons ganz bestimmt etwas Passendes finden.

Wobei ich prinzipiell eine Pergola oder einen Pavillion als eine echte Bereicherung empfinde die, neben praktischen Aspekten, optisch unglaublich aufwertend wirkt. Da kommt einfach eine weitere Dimension in den Garten, die ganz anders ist als beispielsweise die vertikale Optik von Bäumen. Ein weiterer Sitzplatz (nicht nur der übliche auf der Terrasse) ist etwas Tolles. Aber mit einem Pavillon darüber wird er gleich viel romantischer und intimer, man fühlt sich geschützter. Das schaffen sonst nur breitkronige, dichte Bäume. Dafür ist aber nicht in jedem Garten Platz. Außerdem dauert es Jahrzehnte bis man endlich unter so einem Baum sitzen kann. Wer will schon so lange warten?

 

Pergola Pavillion im Garten

 

Ich möchte jedenfalls meine Pergolen – auch die auf der Terrasse mit dem Sonnendach – nicht mehr missen.

 

 

Bis bald

                                       

 

 

2 thoughts on “Der Pavillon im Küchengarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.