Hasenglöckchen und Flieder

Die blaue Blume der Romantik. Das dürfte sie sein die Akelei Aquilegia. Und heute habe ich die ersten offenen Blüten entdeckt. Fast alle Akeleien in meinem Garten sind Aquilegia vulgaris. 

DSCF4122_1600x1600_1000KB

Angefangen hat es vor vielen Jahren mit zwei Pflanzen, die ich im Vorbeigehen aus einem Supermarkt mitgebracht habe. Da Akeleien, dank des Samentransports durch Ameisen, nicht nur den ganzen Garten erobern (und die der Nachbarn gleich mit), sondern sich auch untereinander ständig kreuzen, habe ich inzwischen ein reichhaltiges Sortiment an Farben und Formen. Da aber auch immer wieder Pflanzen die im Weg herum stehen entfernt werden, ist es jedes Jahr spannend welche Akelei wo wie blüht. Von groß und strahlend Weiß bis dicht gefüllt mit winzigen Blütchen in beinahe Schwarz war schon alles vertreten. 

Hier sind die ersten für dieses Jahr. Es werden noch viele folgen.

 

 

 

Die Hasenglöckchen Hyacinthoides non-scripta liebe ich auch sehr. Langsam aber sicher fangen sie an in meinen Beeten zu verwildern. Ich habe nichts dagegen. Auch wenn ich nie diese riesigen blauen Flächen mit “Bluebells” wie in England haben werde, unter dem Ahorn dürfen sie sich gerne breit machen. Blaue und weiße sind noch da. Die auch einmal vorhandenen rosafarbenen sind aber anscheinend verschwunden. Jedenfalls habe ich keines gefunden.

DSCF4133_1600x1600_1000KB

DSCF4134_1600x1600_1000KB

 

Die nächste Entdeckung des Tages ist die Bartiris Iris barbata nana ‘Ruby Contrast’ mit ihren wunderschönen weinroten Blüten. Auch Bartiris habe ich viele. Bei der riesigen Auswahl fällt Maßhalten schwer.

DSCF4114-crop_1600x1600_1000KB

 

Die ersten Rosenblüten die schon ein wenig Farbe zeigen sind die der ‘Souvenier du Dr. Jamain’. Eine Kletterrose mit ganz tief dunkelroten Blüten mit einem Stich ins Lila. Herrlicher Duft gehört auch dazu. Ich bin schon ganz gespannt wann sich die Blüten ganz öffnen. Rosenblüten statt Narzissen zu Ostern wäre ja auch nicht schlecht.

DSCF4142_1600x1600_1000KB

 

Der Flieder hat jetzt seinen Höhepunkt erreicht und verströmt seinen phantastischen Duft.

DSCF4138_1600x1600_1000KB

 

Bald werden sich auch diese kleinen Dufter öffnen – die Maiglöckchen Convallaria majalis. Mal schauen ob noch eines bis Mai durchhält.

DSCF4137_1600x1600_1000KB