Frühling lässt sein blaues Band…

Frühlingsanfang – und der Tag hat seinem Namen alle Ehre gemacht. Strahlender Sonnenschein und Temperaturen von 23°C im Schatten. So lässt es sich draußen aushalten.

Da fällt mir gleich dieses Gedicht von Eduard Mörike ein. Zumindest die ersten Zeilen kennt wirklich jeder.

„Frühling lässt sein blaues Band
wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist ‘s!
dich hab’ ich vernommen! “

Und ein Blick, steil nach oben in den Himmel, unterstreicht die Zeilen.

DSCF3699_1600x1600_1000KB

Etwas weniger schön war dieser Anblick.

Meine getopfte Clematis ‘Rouge Cardinal’ hatte ich im letzten Frühherbst, auf die Schnelle an Ästen der Korkenzieherhasel aufgeleitet, weil ich gerade nicht anderes zur Verfügung hatte. Diese waren inzwischen von unten her morsch und so ist der ganze Schlamassel über der Erde weggebrochen und in sich zusammen gefallen.

DSCF3704_1600x1600_1000KB

Da die Clematis schon Blütenknospen hat (Wieso weiß die eigentlich nicht, dass ihre Blütezeit erst im Juli beginnt?) musste schnell was passieren. Da ich sowieso alles auseinander friemeln musste, habe ich beschlossen sie auch gleich in ein Beet zu pflanzen statt neu zu topfen. Ein halbschattiger Platz war unter dem großen Ahorn schnell gefunden. Auch einen freien Obelisken hatte ich noch.

DSCF3707_1600x1600_1000KBHier hat sie jetzt ihren Platz gefunden und kann sich noch ordentlich  ausbreiten. Die Korkenzieherhasel Corylus avellana dient jetzt nur noch als grüner Hintergrund wenn erst mal die Blätter da sind. Das Beet muss ich mir auch noch vorknöpfen. Unglaublich was da in den letzten Tagen alles gewuchert ist. Vor allen Dingen der Giersch.

Mein vor Jahren selbst gebastelter “Steintrog” an der Terrasse brauchte eine Auffüllung mit Erde, die übers Jahr gut handbreit abgesackt war. Das habe ich zum Anlass genommen noch einige kleinwüchsige Funkien Hosta, Bitterwurz Lewisia und ein Lenzrosen-Baby Helleborus orientalis ‘Merlin’ hinein zu pflanzen. Jetzt kann alles wieder vernünftig wachsen.

DSCF3701_1600x1600_1000KBDSCF3702_1600x1600_1000KB

Bisher blüht nur die Kugelprimel, aber in wenigen Wochen wird das Salomonsiegel folgen, das bisher noch unter der Erde schlummert. Den Löwenkopf umrankt die Clematis ‘Piilu’, die in den nächsten Jahren hoffentlich den etwas in die Jahre gekommenen Putz verdeckt.