Traubenkuchen

Traubenkuchen mit Walnüssen

Ein probates Mittel der Traubenschwemme Herr zu werden, ist – neben Marmelade und Gelee kochen, Saft machen und zu Rosinen trocknen –  sie einfach einzufrieren.

Dann kann man sie nach und nach zu vielen leckeren Sachen verarbeiten. Sie passen z.B. sehr gut in Wildgerichte. Überall da wo sonst Kirschen in die Soße kommen einfach Trauben nehmen.

Fürs Frühstücksmüsli oder den Smoothies kann man sie verwenden.  Es gibt so viele Möglichkeiten.

Eine davon ist Traubenkuchen. Wenige wissen, dass Trauben tatsächlich ein sehr leckerer Kuchenbelag sind. In Kombination mit Äpfeln oder Birnen – oder wie in diesem Fall – ganz solo.

In meinem Garten wächst die kernlose Tafeltraube ‘Vanessa’. Wer Trauben mit Kernen hat sollte sich die Mühe machen sie zu entkernen. Es macht wirklich keinen Spaß auf den bitteren Kernen herum zu kauen.

Traubenkuchen vom Blech


Gericht: Backen
Zutaten
Für den Teig:
  • 200 g Sahne
  • 4 Eier
  • 1 Zitrone den Abrieb
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • 6 El Traubensaft oder 3 Tl Zitronensaft
  • 400 g Mehl
  • 3 TL Natron (Mit Natron entspricht die Konsistenz eher Muffins. Statt Natron und Traubensaft (nötige Säure) kann auch ein Päckchen Backpulver verwendet werden, dann entspricht die Konsistenz klassischem Rührkuchen.)
Für den Belag:
  • 3 Tassen geputzte kernlose Trauben
  • 1 Tassse gehackte Walnüsse
  • 50 g Zucker
  • 30 g Butter
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200°C Ober.-Unterhitze / 180°C Heißluft vorheizen.

    Ein Backblech fetten



  2. Für den Teig alle flüssigen Zutaten mit Zucker und Salz gut vermischen. Mehl mit dem Natron vermischen und klumpenfrei unter mischen.


  3. Den Teig gleichmäßig auf dem Blech verteilen.



  4. Nun  die Trauben und darüber die Walnussstückchen auf dem Teig verteilen. Darüber die 50 g Zucker streuen und die 30 g Butter in kleinen Flöckchen darüber verteilen.


  5. Sofort in den Backofen schieben.



  6. Backzeit ca. 40 Minuten.

Ein Gedanke zu “Traubenkuchen mit Walnüssen

  1. Pingback: Traubenschwemme im Saftladen | Dragonflys Gartenblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.