Sonnentau

Gastbeitrag: Björn Michels

 

Hallo Zusammen,

Ich möchte mich hier erstmal vorstellen. Mein Name ist Björn und ich bin Hobbyfotograf und der Freund von Claudias Tochter. Als Hobbyfotograf spaziere ich gerne mit meinem Kameraequipment durch Claudias Garten auf der Suche nach besonders schönen Motiven.

Im Garten haben es mir Makros aller Art angetan. Ich mag es die kleinen Details, die oftmals mit bloßem Auge nicht zu erkennen sind, mit der richtigen Vergrößerung sichtbar zu machen.  In diesem Beitrag möchte euch ein paar meiner Bilder präsentieren.

Sonnentau Blüte

Sonnentau

Claudias Sonnentaupflanzen waren eine der ersten Pflanzen in ihrem Garten von denen ich Makrofotografien angefertigt habe. Die Gattung gehört zu den Sonnentaugewächsen Droseraceae und bildet mit ihren gut 200 Arten die zweitgrößte Gattung der fleischfressenden Pflanzen. Das faszinierende an diesen Pflanzen sind die winzigen Tentakel, die erst mit dem Makroobjektiv so richtig sichtbar werden. Die Tentakel verfügen über Drüsen aus denen ein klebriges zuckerhaltiges Sekret abgesondert wird. Durch das Schimmern des Sekrets werden Insekten angelockt und an der Flucht gehindert. Enzyme zersetzen die, meist an Erschöpfung gestorbenen, Insekten. Die gelösten Nährstoffe werden anschließend durch auf den Blättern befindliche Drüsen aufgenommen.

Ein Gedanke zu “Sonnentau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.