Krokusse gestreift

Endlich ein warmer Tag nach der Eiseskälte

Endlich mit 15°C der erste warme Tag nach der Eiseskälte. Heute Vormittag schien auch noch die Sonne während ich einkaufen war. Als ich dann später in den Garten wollte, zog eine dichte Wolkendecke den Vorhang zu. Schade aber egal. Nur raus!

Möglichen Regen in Betracht ziehend, habe ich mich im Gewächshaus zu schaffen gemacht. Da sieht es nach dem langen Winter aus wie auf ‘ner Müllkippe.

 

Gewächshaus

 

Gewächshaus

 

Moos und Unkraut auf dem Boden, die Erde fest getrampelt, verwelkte Pflanzen, abgefallene Blätter und alle Pflanzen brauchen dringend Wasser. Denn hier drinnen war es in der Sonne bis zu 32°C. Da trocknen naturgemäß die Töpfe schnell aus.

Die Zitrone habe ich aus den Augen verloren. Sie ist mehr als ausgetrocknet. Die Blätter sind alle hinüber.

 

Gewächshaus

 

Ich habe jedes einzelne abgezupft, ihr einen Rückschnitt verpasst, einen Untersetzer besorgt und erst mal gründlich gegossen. Ich denke sie wird wieder, denn die Zweigen sind noch grün und knackig. Auch die anderen Pflanzen, die erst mal noch im Gewächshaus verbleiben, haben Wasser bekommen.

 

 

Andere Pflanzen habe ich schon ins Freie gebracht. Die Sammlung Blattkakteen hängt jetzt im Perückenstrauch. Schaun wir mal wie das funktioniert. Im Baum hängen ist ja für Epiphyten der natürliche Lebensraum, aber ob sie dort klarkommen? Ich werde es sehen.  Optisch finde ich es ganz hübsch.

Momentan habe ich keinen blassen Schimmer wer hier wer ist. Da Friederike ja ordentlich durchs Gewächshaus gefegt ist, sind die Etiketten vom Winde verweht. Jetzt muss ich die Blüte abwarten um sie zuordnen zu können.

 

Phyllokakteen am Baum

 

Eine der Kakteen hat sogar Blütenknospen. Und dann gleich ein ganzer Schwung.

 

Blütenknospen am Phyllocactus

 

Hier stehen schon die Aeonium-Töpfe. Eines blüht sogar. Witzigerweise das kleinste.

 

Aeonium ausgeräumt

 

 

Hier ist es jetzt schon merklich leerer geworden.

 

Gewächshaus

 

Aber diese Regal steht noch voller Töpfe. Vorzugsweise mit Sukkulenten. Auch sie kommen in den nächsten Tagen ins Freie.

 

Gewächshaus

 

 

Jetzt noch draußen mal schauen was sich getan hat.

Die Narzissen fangen an zu blühen. Die ersten sind schon offen. Hier eine einzelne klassische Osterglocke …

 

Narzisse

 

… und dort ein Büschel ‘Tête à Tête’.

 

Narzisse 'Tête à Tête'

 

Auch die großen, gestreiften Krokusse blühen nun.

 

Krokusse gestreift

 

Und Überraschung: Blüten an der weißen Forsythie die gar keine Forsythia ist, sondern Abeliophyllum distichum.

 

Weiße Forsythie (Abeliophyllum distichum)

 

Auch das Lungenkraut Pulmonaria legt los.

 

Lungenkraut Pulmonaria

 

Schon ist der Nachmittag vorbei. Es hat Spaß gemacht wieder draußen spielen zu können. Ich hoffe morgen bleibt es trocken – ich will weiter spielen.

 

 

 

2 Gedanken zu “Endlich ein warmer Tag nach der Eiseskälte

    • Hallo Dani,
      dann viel Spaß. Es tut so gut wieder draußen zu arbeiten.
      Liebe Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.