Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

Hallo Hallimasch

Momentan passiert das, was jedes Jahr passiert. Der Hallimasch taucht auf.

Zwei Tage nicht hin geschaut, und nach Wochen des Rätselns wo denn dieses Jahr der Hallimasch bleibt, ist er auch schon da. Und wenn er da ist, dann in Mengen. Überall und nirgends finde ich die Pilze.

Ja, ja, ich weiß, es sind keine Pilze sondern nur die Fruchtkörper. Der eigentliche Pilz ist ein, oft riesiges, Lebewesen in Form des Myzels, und wächst unterirdisch. Pilze sammeln klingt trotzdem viel netter als Fruchtkörper sammeln, oder schlimmer: “Ich gehe in den Wald Fortpflanzungsorgane sammeln.” Der Satz würde mit Sicherheit bemerkenswerte Reaktionen bei den Mitmenschen hervorrufen.

 

Da Hallimasche gerne auf Holz oder zumindest in der Nähe wachsen, fühlen sie sich in meinem Garten unübersehbar wohl.

 

Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Korb holen und sammeln ist dann die Devise. Denn so schnell sie kommen, so schnell wachsen sie auch, und sind dann ganz schnell überständig. Verschieben wir’s auf morgen ist also nicht sinnvoll.

Hier an der Hauswand entlang sind sie schon zu weit.

 

 

Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

 

Aber an anderer Stelle war vorgestern schnell ein Korb voll gesammelt.

 

Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

 

Nach dem Putzen kam natürlich gleich eine Portion in die Pfanne. Dann blieben noch 1,5 kg Pilze zum Einfrieren.

 

Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

 

Bei mir wächst der Honiggelbe Hallimasch Armillaria mellea. Es gibt aber noch mehrere Arten in Deutschland.

Bemerkenswert ist das unterschiedliche Aussehen der selben Art in den verschiedenen Wachstumsstadien. Diese Pilze fand ich übrigens gestern mit dem Kommentar: “Hier sind ja noch ein paar.”

 

Honiggelber Hallimasch Armillaria mellea

 

“Ein paar” war ein wenig blauäugig. Eine viertel Stunde später stand der nächste Korb zum Putzen bereit.

 

Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

 

Daraus wurden dann wieder und 2 kg küchenfertige Pilze. Bitte Pilze nicht waschen, denn sie saugen sich sofort voll Wasser. Ich nutze neben einem scharfen, kleinen Messer, nur eine Pilzbürste aus Rosshaar.

 

Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

 

Dann gab es für mich am Abend eine kleine Hand voll gebratener Pilze auf gemischtem Salat. Und weil schon so viel eingefroren ist, wird ein Teil wieder getrocknet. Die mahle ich zu Pulver und benutze es dann zum Würzen von Soßen. Das ist mindestens so aromatisch wie getrocknete Steinpilze.

Zum Trocknen nutze ich einen Balkonkastenuntersetzer aus Kunststoff – der hat Idealmaß – und stelle ihn auf die Heizung, die zumindest abends schon läuft.  Die Methode hat sich bewährt und verbraucht keinen Strom. Ab und zu die Pilze auf dem Papier zu wenden unterstützt den Trocknungsvorgang.

 

Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

 

 

 

Ein kleiner Rundgang heute morgen erklärt was es heute zum Abendessen gibt. Ich bin nur noch nicht sicher ob es gefüllte Ravioli werden oder Pilze in Rahmsoße zu Bandnudeln. Das entscheide ich später.

Aber da sind schon wieder neue “Fortpflanzungsorgane” für den Kochtopf.

 

Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

 

Und wie immer haben die Schnecken sie auch schon entdeckt. Egal. Die Fraßstellen werden weg geschnitten und gut ist.

 

Honiggelber Hallimasch(Armillaria mellea

 

 

Achtung: Dieser Beitrag und die Fotos dienen auf keinen Fall der Bestimmung von Pilzen, und schon gar nicht der Essensfreigabe!!!

Wer keine Ahnung hat, sollte fachmännische Hilfe einholen. Die Methode trial and error ist bei Pilzen völlig unangebracht und im schlimmsten Fall tödlich. 

 

Ich will schließlich nicht, dass Pilze wachsen – auf den Gräbern meiner Leser.