Sie sind zurück – endlich!

Seit ein paar Tagen scheint die Sonne und schlagartig kann man das Erwachen der Natur sehen. Jeden Tag ein wenig mehr. Es ist nicht mehr zu übersehen, dass der Frühling im Anmarsch ist. Und zu überhören ist es auch nicht mehr. Nicht nur das die Vögel die über den Winter geblieben sind, verrückt spielen, sie zwitschern auch schon was das Zeug hält.

Heute Nachmittag dann, ich stand noch tief mit der Nase ins Beet gebückt auf der Terrasse um das Herbstlaub zu entfernen, höre ich von Ferne Töne die mir bekannt vorkamen. Zugegeben nicht sehr melodisch aber wenn ich sie zu Ende des Winters höre macht meine Stimmung gleich einen gewaltigen Satz.

Die Kraniche kehren aus dem Süden zurück. Innerhalb von knapp zwei Stunden sind 4 große Schwärme über unsere Köpfe geflogen. Jetzt ist es für mich amtlich: Der Frühling kommt.

 

 

P1070652_1600x1600_1000KB

P1070653_1600x1600_1000KB

P1070655_1600x1600_1000KB

P1070656_1600x1600_1000KB

P1070657_1600x1600_1000KB

P1070658_1600x1600_1000KB

 

 

Aber auch in den Beeten treibt es mit aller Macht. Neben der “normalen” Christrose Helleborus niger, die schon seit Dezember blüht, habe ich noch einige andere Helleborus im Garten. Die Korsische Nieswurz Helleborus argutifolius z.B., auch sie blüht schon seit ein paar Wochen.

 

P1070633_1600x1600_1000KB

Innerhalb kürzester Zeit haben auch die Lenzrosen H. orientalis nun Knospen und erste Blüten geschoben.

Der kleine , fast schwarze ‘Merlin’. Ich habe ihn noch nie blühen sehen denn mein Mann hatte ihn letztes Jahr nicht gesehen und prompt mit dem alten Herbstlaub weg geharkt. Ich hatte schon Angst er kommt nicht mehr wieder. Aber doch – da ist er wieder. Das Laub genau so dunkel wie die Knospen. Jetzt bin ich gepannt wie die Blüte geöffnet aussehen wird.

 

P1070615_1600x1600_1000KB

 

Die ‘Hardrock’ hat schon die erste Blüte geöffnet. Ist sie nicht schön?

 

P1070616_1600x1600_1000KB

P1070619_1600x1600_1000KB

 

 Noch die Helleborus purpurascens die jedes Jahr sehr reich und lange blüht. Noch zwei bis drei Tage schätze ich, dann öffnet auch sie die erste Knospe.

 

P1070637_1600x1600_1000KB

 

Aber auch andere Pflanzen zeigen erste Farben. Der Goldlack beispielsweise legt los. Früher unter dem Namen Cheirantus cheiri unterwegs heißt es jetzt Erysimum cheiri.

 

P1070631_1600x1600_1000KB

 

 Auch beim Steinsame Lithodora diffusa der so hübsch über den Rand der Treppe hängt,  habe ich ein vorwitziges Blütchen entdeckt.

 

P1070629_1600x1600_1000KB

 

Die Taglilien Hemerocallis...

 

P1070625_1600x1600_1000KB

 

…und die Bartiris Iris barbata treiben auch kräftig aus. Genau wie fast alle anderen Pflanzen. Jetzt gibt es wieder jeden Tag etwas neues zu entdecken. Auch die ersten Nasen des Bärlauchs sind zu sehen. Bald kann wieder geerntet werden und es wird wieder grün – ums Haus und in der Küche.

 

 

P1070623_1600x1600_1000KB

 

Apropos Grün. Meine grünen Freunde waren so verdächtig leise heute, dass ich sie im Ahorn erst mal gar nicht bemerkt habe. Erst als die ersten Aststückchen auf mich herab rieselten habe ich sie entdeckt.

 

P1070647_1600x1600_1000KB

P1070650_1600x1600_1000KB

P1070649_1600x1600_1000KB

P1070648_1600x1600_1000KB

P1070643_1600x1600_1000KB

P1070642_1600x1600_1000KB

P1070640_1600x1600_1000KB

P1070639_1600x1600_1000KB

 

So kann es jetzt gerne weiter gehen. Schon der Anblick des blauen Himmels nach all dem tristem Wintergrau ist schon Balsam für die Seele.

3 Gedanken zu “Sie sind zurück – endlich!

  1. Wow, da geht’s ja schon rund bei dir! Herrliche Fotos wieder! Die kleinen grünen Frechlinge gefallen mir wie immer super. Kann ich nicht doch vielleicht einen haben…oder fünf? *lieb guck*

Comments are closed.