Schaden durch Sturm Friederike

Unerwünschte Besucher

Es gibt Besucher die sind grundsätzlich unwillkommen. Sie begreifen aber nicht, dass sie keiner will und kommen trotzdem.

So eine Besucherin war gestern hier. Die dumme Tussi hat sich hier benommen als wäre sie aus Neandertal entlaufen. Keine Manieren, auf Randale aus und Vandalismus war ihr Lebenszweck.

Inzwischen ist sie tot – und das ist gut so. Nachtrauern wird ihr keiner. Aber mit ihrem Nachlass müssen wir uns rum ärgern, und das sicher noch eine ganze Weile.

Das Miststück hieß übrigen Friederike, und war gestern quer durch Deutschlands aktiv – hyperaktiv um genau zu sein. Auf den Tag genau 11 Jahre nach Kyrill (auch so ein unerwünschter Besucher), fegte Friederike über das Land und zerstörte was sie konnte. Sie hat sich so richtig ins Zeug gelegt.

 

Gegen 10.30 Uhr ging es hier in Köln los. Vom Bürofenster aus, musste ich hilflos mit ansehen wie Friederike mein Gewächshaus enterte, und Stück für Stück zerlegte.

 

Schaden durch Sturm Friederike

 

Innerhalb weniger Minuten stand nur noch das Gerippe.

 

Schaden durch Sturm Friederike

 

Danach hatte sie noch nicht genug. Sie schwenkte sie den Einfallwinkel ein wenig und nahm sich die Sichtschutzwände vor – jede einzelne und Stück für Stück. 

Heute habe ich dann einen Rundgang mit der Kamera machen können. Es ist eigentlich an den Sichtschutzwänden nichts mehr ganz.

 

Schaden durch Sturm Friederike

 

Schaden durch Sturm Friederike

 

Schaden durch Sturm Friederike

 

Das Gewächshaus ist jetzt nackig. Fast alle Platten sind weg gepustet worden.  Die Stühle ebenfalls. Die sind aber heil geblieben.

 

Schaden durch Sturm Friederike

 

Die Platten konnten wir inzwischen alle wieder finden. Einige sind aber gerissen und geknickt. Ein paar sind im Gewächshaus gelandet.

 

Schaden durch Sturm Friederike

 

Den Zustand der Isolierfolie können wir erst beurteilen wenn alles wieder aufgebaut ist, und wir den zusammengeknüllten und verwurschtelten Berg auseinander sortiert haben.

Und das Wiederherstellen muss jetzt schnell passieren, denn es soll wieder kälter werden. Für die überwinternden Pflanzen muss also schnellstens wieder für Schutz gesorgt werden, damit sie nicht erfrieren. Der Schaden ist auch so schon groß genug.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.