Schneeglöckchen Nivalis

Ein kleiner Hauch von Frühling

Ein ganz kleiner Hauch von Frühling liegt über dem Garten, auch wenn es arschkalt ist und ein eisiger Wind weht, der auch Jacken problemlos nach fünf Minuten durchdringt.

 

Nichts desto Trotz habe ich mich mutig mit der Kamera zur Beetinspektion auf gemacht.

Da ist schon Erstaunliches zu entdecken für Mitte Januar. Die überall spießenden und blühenden Schneeglöckchen sind ja noch einigermaßen üblich um die Zeit.

 

Schneeglöckchen Nivalis Schneeglöckchen Nivalis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Hang ist jedenfalls voller weißer Tupfen.

 

Schneeglöckchen Nivalis

 

Wobei witzigerweise die größeren Hybriden etwas Vorsprung haben vor den kleinen, wilden Nivalis.

 

Schneeglöckchen Nivalis

 

 

 

Über diese Entdeckung freue ich mich ganz besonders. Meine Christrosen Helleborus niger im unteren Randbeet, sind komischerweise einfach verschwunden. Aber sie hatten sich vorletzten Winter noch ausgesät, und letztes Jahr habe ich ein paar winzige Sämlinge an andere Stelle verpflanzt. Dies ist einer davon. Er hat sich toll entwickelt und blüht sogar schon.

 

 

Helleborus Niger

 

Darunter im Beet die Korsische Nieswurz Helleborus argutifolius. Ihre eher grünen Blüten mag ich besonders.

 

Korsische Nieswurz

 

Die Stinkende Nieswurz Helleborus foetidus hinkt noch ein wenig hinterher. Aber sie hat auch schon Knospen.

 

Stinkende Nieswurz Helleborus foetidus

 

Und hier die ersten Vorwitzigen. Die Elfenkrokusse sind schon da. Leider mangels Sonne zusammengerollt.

 

Elfenkrokusse

 

Den beiden scheint kalt zu sein. Da kuscheln sie sich lieber zusammen.

 

ElfenkrokusseElfenkrokusse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Rosmarin steht inzwischen sogar in Vollblüte. Das traut man diesem Kind des Mittelmeerraumes gar nicht zu.

 

 

Rosamarinblüte im Januar

 

 

Rosamarinblüte im Januar

Auch Primeln blühen schon. Nicht gekauft aus dem Gewächshaus, sondern draußen im Topf stehend. Hier eine Rosenprimel.

 

 

RosenprimelRosenprimel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Tulpenhybriden kratzen schon in den Startlöchern.

 

Tulpenblätter

 

Und sogar im Teich geht es schon los. Ich habe meine Augen nicht getraut, als ich die Knospen an der Sumpfdotterblume Caltha palustris gesehen habe.

 

Sumpfdotterblume

 

Und die ‚Rosarium Uetersen‘ hat, wie einige andere Rosen auch, gar nicht erst aufgehört zu blühen.

 

 

Rose Rosarium Uetersen im Januar

 

Auch wenn es ja eigentlich noch gar nicht sooo viel ist. Es tut einfach gut wieder Leben im Garten zu haben und etwas Farbe zu sehen.

2 thoughts on “Ein kleiner Hauch von Frühling

  1. Hallo Claudia,
    bei dir blüht ja schon sehr viel. Die Krokusse sind auch schon so weit, unglaublich. Ich habe meinen Garten eine Woche nicht im Hellen gesehen, ich bin gespannt, was sich dort getan hat.
    VG
    Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.