Sukkulentenstecklinge

Anderer Leute Müll

Anderer Leute Müll ist eigentlich nicht das, was man gerne sieht, schon gar nicht wenn der irgendwo rumliegt wo er wirklich gar nichts zu suchen hat.

Erst recht kommt man nicht auf die Idee den Müll dann mit nach Hause zu nehmen. Von herrlichen Fundstücken von Sperrmüllhaufen mal abgesehen. Aber eine bestimmte Art von Hinterlassenschaft kann ich einfach nicht liegen lassen.

 

Heute Mittag in meiner Lieblingsgärtnerei:
Vor uns an der Kasse war eine Dame mit einigen Pflanzen. Sie nahm ihre Ware und ging. Danach waren wir dran. Da nur meine Tochter etwas gekauft hatte, ging ich schon weiter zum Packtisch hinter den Kassen, wo Zeitungspapier in Stapeln ausgelegt ist, um empfindliche Gewächse beim Transport zu schützen. Dort war vorher auch diese Dame gewesen. Und siehe da – sie hat mir Stecklinge hinterlassen.

Sukkulenten sind in dieser Beziehung etwas Wunderbares, denn sie verlieren ganz schnell Körperteile. Blätter rieseln, Triebe brechen ab, Brutpflänzchen werden verstreut. Die Pflanzen der Dame taten Ebensolches.

 

Schwuppdiwupp hatte ich selbstlos am Packtisch für Ordnung und Sauberkeit gesorgt, und den vegetarischen Restmüll in meine Jackentasche gekehrt. Ich hoffe doch man war mir dankbar.

 

 

Zuhause habe ich mit dann die Beute genauer betrachtet.

Ich hatte gesehen, dass die Dame ein Brutblatt hatte. Es könnte Kalanchoe laetivirens gewesen sein, auf die Entfernung konnte ich es aber nicht genau erkennen. Das sind die runden Blättchen und das Miniaturpflänzchen ganz links.

Dann ein Gliederkaktus (oben). Welche Sorte wird sich frühestens bei der ersten Blüte feststellen lassen.

Als drittes, unten rechts,  eine kleine Rosette (ein paar lose Blättchen liegen noch beim Brutblatt), die aber eher eine Triebspitze zu sein scheint. Fragt sich nur wovon. Falls es jemand weiß, bitte Info in die Kommentare.

Nachtrag: Inzwischen habe ich den Hinweis bekommen, dass es Sinocrassula yunanensis sein dürfte.

 

Sukkulentenstecklinge

 

Die Ableger sind übrigens klein, bis auf den Gliederkaktus mit der Länge meines kleinen Fingers. Die Blättchen sind winzig. (Ich muss die Hände eincremen – dringend!)

 

Sukkulentenstecklinge

 

Da wären wir bei der nächsten positiven Eigenschaft von Sukkulenten – es wächst fast alles an. Egal welcher Teil der Pflanze und egal wie klein, in die Erde stecken und fertig.

In der nächsten Zeit nicht ganz ignorieren, schön warm und hell im Zimmer aufstellen, und das Zeug bekommt Wurzeln. Selbst einfaches auf die Erde legen reicht oft schon aus. Da sind wir bei einem wichtigen Punkt: Die Erde sollte mittels Sand, Split, Tongranulat oder was auch immer, abgemagert und gelockert sein. Gegossen wird erst mal praktisch gar nicht. Ein wenig ansprühen kann man um etwas Bodenkontakt zu schaffen – wenn man sich das Wässern gar nicht verkneifen kann. Erst wenn sie anfangen zu schrumpeln und erste Würzelchen vorhanden sind gibt es vorsichtig! Wasser.

 

Sukkulentenstecklinge

 

Irgendwie erinnert mich das entfernt an eine Schale Suppe mit Löffelstiel.Sukkulentenstecklinge

Nun stehen sie bei den anderen Sukkus auf der Bürofensterbank. Ich bin sehr auf die Pflanzen gespannt, wenn sie eine probate Größe erreicht haben.

 

 

 

 

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis

4 thoughts on “Anderer Leute Müll

  1. K. laetivirens kann man sogar kaufen? Ich staune, das hätte ich nicht gedacht. Aber es ist wirklich eines der schönsten Brutblätter. Und ich gestehe, ich nehme sowas auch immer mit. Auf meinem Blog ist gerade auch so ein Fundstück zu sehen.
    VG
    Elke

    • Hallo Elke,
      ich staune bei allen Brutblättern, dass man sie kaufen kann. Aber auch mein K. tubiflora war auf einer Gartenmesse käuflich zu erwerben. Da hat dann meine Freundin den „Müll“ geschenkt bekommen – und mir was abgegeben.
      Liebe Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.