Iriszeit und Pfingstrosenblüte

Jetzt ist die Zeit der Irisblüte. Die schönen Iris barbata blühen um die Wette mit Sumpfiris, Iris pallida, Wieseniris usw…usw…

Alle Farben des Regenbogens in den Blüten einer Pflanzenart. So viele schaffen nicht mal die unzähligen Dahliensorten, denn ihnen fehlt das Blau. Ich will mich hier gar nicht all den Sortennamen verzetteln, sondern einfach nur mal all die schönen Blüten zeigen.

 

 

Auch die Pfingstrosen blühen jetzt. Leider habe ich nur einige Sorten der einfachen Bauernpfingstrosen. Wobei die wunderschöne ‚Sarah Bernhardt‘ die einzige ist, deren Namen mir bekannt ist. Leider wird sie fast jedes Jahr von einer Regenperiode erwischt. Dieses Jahr scheine ich Glück zu haben.

 

 

Aber egal ob ich sie mit Namen kenne oder nicht, schön sind sie alle. Dieses weiße Prachtstück zum Beispiel.

 

 

Diese fast ein wenig grelle Sorte.

 

 

Auch die ganz einfache von der ich nicht mal weiß wo sie herkommt.

 

 

2 thoughts on “Iriszeit und Pfingstrosenblüte

  1. Wie schön es blüht in deinem Garten! Iris und Pfingsrose sind eine wunderbare Blütenkombination. Im Garteninspektorgarten war die Pfingstrose heuer schon sehr früh dran und ist schon wieder verblüht. Aber wenn sie blüht ist es jedes Jahr ein Fest und die schweren Blütenköpfe duften herrlich. Die Iris hingegen sind noch nicht soweit und erst in Vorbereitung, doch es kann nicht mehr lange dauern, hoffe ich jedenfalls. Kompliment zu deinen in allen Regenbogenfarben strahlenden Iris!
    Liebe Grüße
    Dani

    • Vielen Dank, Dani. Dass die Iris bei dir ein wenig später kommen finde ich gar nicht so schlecht. Dann nimmt man die einzelnen Pflanzen viel besser wahr als wenn alles zeitgleich passiert.
      Bei mir blüht schon fast zuviel, Ich bin tatsächlich ein wenig überfordert und weiß gar nicht was ich als nächstes zeigen soll, ohne das es ein heilloses Durcheinander wird. Dazu hat es mir gestern und vorgestern der ständige, böige Wind sämtliche Fotos versaut. Heute sieht es besser aus und die Kamera muss arbeiten.

      Grüße
      Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.